WM Poznan: Doppelzweier im Halbfinale Vierter

  WM Poznan: Doppelzweier im Halbfinale Vierter

 

> Bildergalerie 1. Halbfinaltag an der WM Poznan (27.08.09)   In den heutigen Halbfinals der Ruder-Weltmeisterschaft auf dem Malta-See in Poznan (Polen) ruderte der Doppelzweier mit André Vonarburg und Florian Stofer (beide Seeclub Sempach) auf den vierten Schlussrang. Gewonnen wurde das Rennen von den favorisierten Deutschen, Neuseeland und Estland. Damit verpassen Vonarburg/Stofer den A-Final-Einzug und rudern am Samstagnachmittag im B-Finale (Ränge 7 bis 12) der Doppelzweier-Konkurrenz. Vonarburg/Stofer ruderten ein solides Rennen, welches sie letztlich aber am Start verloren hatten. Ausser auf dem Startviertel ruderten die beiden Schweizer immer die drittbesten Abschnittszeiten. Da das Boot aus Estland aber den mit Abstand schnellsten Start hatte, konnten die beiden Esten ihren Vorsprung während des ganzen Rennens verteidigen. Alle Schweizer Versuche, an das estische Boot heranzukommen, waren letztlich erfolglos. Der Start gehört eigentlich zu den Stärken von Vonarburg/Stofer. In den heutigen Halbfinalrennen, welche bei einem seitlichen Mitwind sehr schnell gerudert wurden, konnte sich indes keine Crew eine Schwäche auf einem der Streckenviertel erlauben. In diesem Sinne sind die 2.31 Sekunden Rückstand von Vonarburg/Stofer auf den ersten 500 Metern, welche sie sich gegenüber den Esten eingehandelt hatten, mitentscheidend, dass es nicht für eine Finalqualifikation gereicht hat. Das andere Halbfinale wurde von Frankreich vor Slowenien und den überraschend starken Serben gewonnen. Vonarburg/Stofer hatten das serbische Boot im Hoffnungslauf bereits bezwungen.   Die Weltmeisterschaft mit einem Sieg beendet hat Leichtgewichts-Skiffier Frédéric Hanselmann (Lausanne Sports Aviron). Er gewann das Platzierungsrennen und rangiert auf Schlussrang 19. Für den Rotsee-Fünften ist dieses Resultat eine grosse Enttäuschung.   Rudern: Weltmeisterschaften 2009 – Resultate fünfter Wettkampftag mit Schweizer Beteiligung Poznan (Polen). Donnerstag, 27. August 2009 Männer. Doppelzweier (2. Halbfinale; Rang 1 bis 3 im A-Finale): 1. Krüger/Knittel (De) 6:18,97. 2. Trott/Cohen (Neus) 6:19,51. 3. Raja/Taimsoo (Est) 6:20,83. 4. André Vonarburg/Florian Stofer (Sz) 6:22,65. 5. Sloma/Chabel (Pol) 6:26,68. 6. Concepcion/Hernandez (Kub) 6:27,38. Schweiz somit im B-Finale um die Ränge 7-12. (1. Halbfinale; Rang 1 bis 3 im A-Finale): 1. Bahain/Berrest (Fr) 6:17,90. 2. Spik/Spik (Slo) 6:19,24. 3. Marjanovic/Bogicevic (Srb) 6:19,87. 4. Wells/Rowbotham (Gb) 6:20,43. 5. Poelvoerde/Raes (Be) 6:27,73. 6. Morozov/Kryvenko (Ukr) 6:29,60. Männer Leichtgewichte. Skiff (D-Finale, Ränge 19-24): 1. Frédéric Hanselmann (Sz) 7:23,90. 2. Serdiuk (Ukr) 7:24,54. 3. Kudryashov (Uzb) 7:30,84. 4. Jääskeläinen (Fi) 7:31,42. 5. Singh (Ind) 7:37,21. 6. Al-Hilfi (Irak) 9:13,54.     Detaillierte Resultate sowie alle Resultate des Tages können unter www.worldrowing.com abgerufen werden.   Poznan, 27. August 2009/Christian Stofer