Entwicklungsstudie Rotsee u. Rudersport: Hoffnungsvolle Resultate

  Medienorientierung Entwicklungsstudie Rotsee u. Rudersport

Der Rotsee gilt als schönste Rudersport-Naturarena der Welt. Enge Platzverhältnisse sowie ungenügende Infrastrukturen für Rudersportveranstaltungen führten jedoch dazu, dass der Rotsee vom internationalen Ruderverband FISA für die Ruder-Weltmeisterschaften 2011 nicht mehr berücksichtigt wurde. Die von Stadt und Kanton Luzern sowie der Gemeinde Ebikon veranlasste Entwicklungsstudie „Zukunft Rotsee und Rudersport“ zeigt anhand konkreter Planungsgrundlagen Mittel und Wege auf, die nachhaltige Entwicklung und Positionierung des Rotsees als international bedeutende Rudersportstätte und als Natur- und Erholungsraum zu sichern.
 

Downloads