Int. Regatta Bled: Bilder und Bericht 2. Finaltag

  Int. Regatta Bled: Schweizer Boote auch am 2. Tag überzeugend

>> Bilder Int. Regatta Bled 12./13. Juni 2010 (Bilder: Marc Hafner)


Auch am zweiten Finaltag waren die Boote des Schweizerischen Ruderverbandes an der Internationalen Regatta von Bled überzeugend. Zwei Siege, ein zweiter und ein dritter Platz ist die Erfolgsbilanz der Schweizer Boote auf dem See von Bled.


Der Junioren-Vierer ohne Steuermann mit Alex Plüss, Markus Kessler (beide RC Schaffhausen), Augustin Maillefer (Lausanne Sports Aviron) und Louis Margot (Forward Rowing Morges) siegte erneut souverän. Auch Adeline Seydoux (Lausanne Sports Aviron) vermochte ihr Rennen im Juniorinnen-Skiff zu gewinnen. Dieser tolle Sieg der jungen Lausannerin ist ein weiterer Glanzpunkt für das Schweizer Frauen-Rudern.


Im Einer der Leichtgewichts-Männer ruderte Michael Albisser (Seeclub Sursee) nach seinem Sieg am Samstag auf den Bronzeplatz, wobei er sich dem Bulgaren Vasilev, den er am Vortag bezwungen hatte, und dem Österreicher Menzl geschlagen geben musste. Eine gute Leistungsverbesserung gegenüber dem Vortag gelang dem Schaffhauser David Aregger (Ruderclub Schaffhausen) im Männer-Einer. Er schaffte im Finalrennen den zweiten Rang mit 2.76 Sekunden Rückstand hinter dem Slowenen Zupan. Den Serben Jovanovic, der am Vortag noch vor Aregger klassiert war, vermochte er mit einer Bootslänge in Schach zu halten.


Nicht für den Final reichte es dem Junioren-Doppelzweier Stephan Baschung/Valentin Gmelin (RC Aarburg/RC Uster) trotz drittschnellster Vorlaufzeit. Den kleinen Final um die Ränge 7 bis 12 gewannen sie indes überlegen mit 10 Sekunden Vorsprung.


Am Samstagabend wurden die Vorläufe aufgrund von starkem Wind nur über die halbe und ungewöhnliche Strecke von 1000 Metern gerudert. Die Finalrennen des Sonntagvormittags fanden wiederum über die Originaldistanz von 2000 Metern statt.


Rudern: Int. Ruder-Regatta Bled (Slo), Resultate Finalrennen mit Schweizer Beteiligung vom 13.06.2010
Juniorinnen: Skiff, Final A: 1. Adeline Seydoux (Sz) 8:16,94. 2. Stoyanova (Bul) 8:26,45. 3. Arsic (Ser) 8:27,37. 4. Cokelj (Slo) 8:27,84. 5. Hausberger (Ö) 8:38,25. 6. Hirtenlehner (Ö) 8:42,51.
Junioren: Vierer ohne Steuermann, Final A: 1. Schweiz (Alex Plüss, Markus Kessler, Augustin Maillefer, Louis Margot) 6:19,80. 2. Serbien 6:25,19. 3. Kroatien 6:25,87. 4. Kroatien 6:30,98. 5. Bulgarien 6:50,81. 6. Kroatien 7:02,75. Doppelzweier, Final B (Ränge 7-12): 1. Valentin Gmelin/Stephan Baschung (Sz) 6:53,34. 2.. Petervari/Papp (Un) 7:03,79. 3. Danev/Antov (Bul) 7:07,83. 4. Kojic/Veres (Kro) 7:09,11. 5. Safranko/Gojic (Kro) 7:09,11.
Männer: Einer Leichtgewichte, Final A: 1. Vasilev (Bul) 7:23,74. 2. Menzl (Ö) 7:26,55. 3. Michael Albisser (Sz) 7:31,02. 2. 4. Hrvat (Slo) 7:33,77. 5. Schönthaler (Ö) 7:41,08. 6. Saller (Ö) 7:51,98.
Einer, Final A: 1. Zupan (Slo) 7:11,27. 2. David Aregger (Sz) 7:14,03. 3. Jovanovic (Ser) 7:16,14. 4. Slovakei (Slk) 7:20,57. 5. Jurse (Slo) 7:22,57. 6. Mogus (Kro) 7:23,65.


Alle Resultate und mehr Infos unter http://www.timing-mojstrana.com/Veslanje/BLED/inter/2010/Inter_slo.php


Sarnen, 13. Juni 2010/cs.