Coupe de la Jeunesse: 2 Silber- und 1 Bronzemedaille

  Coupe de la Jeunesse: 2 Silber- und 1 Bronzemedaille

Die Schweizer Junioren-Equipe hat am Coupe de la Jeunesse in Hazewinkel (Belgien) am ersten Regattatag drei Medaillen gewonnen. Je eine Silbermedaille gab es für den Zweier ohne Steuerfrau mit Christian Amacker (Seeclub Luzern) und Josephine Galantay (Lausanne Sports Aviron) sowie Florence Cron (Ruderclub Rotsee Luzern) im Juniorinnen Einer. Im knappsten Rennausgang des Tages gab es für den Basler Skiffier Luca Fabian (Basler Ruderclub) eine Bronzemedaille. Fabian führte 100 Meter vor dem Ziel kurzzeitig, ehe er die Ziellinie mit dem geringen Rückstand von 0.6 Sekunden auf den Sieger als Dritter kreuzte. Insgesamt waren sechs der sieben Schweizer Boote in den ersten fünf Plätzen klassiert. Die Regatta wird am Sonntag fortgesetzt, wobei in allen Rennen neue Medaillensätze bereitliegen.
Der Coupe de la Jeunesse ist eine internationale Ruder-Regatta mit zwölf Teilnehmerländern, nämlich Österreich, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Irland, Niederlande, Grossbritannien, Portugal, Polen, Ungarn und die Schweiz.

Rudern: Coupe de la Jeunesse Hazewinkel (Belgien), Resultate Finalrennen mit Schweizer Beteiligung vom 31.07.2010
Juniorinnen.

Skiff: 1. Eveline Peleman (Be) 8:05,64. 2. Florence Cron (Sz) 8:12,06. 3. Alice Denyer (Gb) 8:12,24. 4. Emanuela Tabacco (It) 8:12,94. 5. Jana Hausberger (Ö) 8:36,22.
Zweier ohne Steuerfrau: 1. Italien 7:34,10. 2. Schweiz (Josephine Galantay, Christiana Amacker) 7:36,35. 3. Grossbritannien 7:46,92. 4. Frankreich 7:56,65. 5. Niederlande 7:58,08. 6. Belgien 8:15,41.
Doppelzweier. 1. Grossbritannien 7:22,10. 2. Italien 7:24,00. 3. Frankreich 7:26,58. 4. Niederlande 7:27,34. 5. Schweiz (Frédérique Rol, Shari Paternostro) 7:31,15. 6. Belgien 7:46,49.
Junioren.
Einer.
1. Cunno Kuyt (Ho) 7:17,25. 2. Simone Molteni (It) 7:17,46. 3. Luca Fabian (Sz) 7:17,85. 4. Tim Brys (Be) 7:21,84. 5. Ed Rippon (Gb) 7:33,44. 6. Clemens Obrecht (Ö) 7:34,41.
Doppelzweier. 1. Ungarn 6:38,89. 2. Irland 6:40,08. 3. Niederlande 6:42,43. 4. Polen 6:46,32. 5. Schweiz (Julian Flühler, Philippe Denier) 6:48,10. 6. Frankreich 6:50,15.
Vierer ohne Steuermann. 1. Grossbritannien 6:23,14. 2. Italien 6:25,11. 3. Österreich 6:28,70. 4. Niederlande 6:32,98. 5. Schweiz (Roman Röösli, Nico Cserepy, Timothy Iselé, Daniel Rohr) 6:36,05. 6. Belgien 6:37,40.
Zweier ohne Steuermann. 1. Italien 6:53,97. 2. Spanien 6:56,59. 3. Grossbritannien 6:59,37. Ferner: 9. Schweiz (Guillaume Sommer, Barnabé Delarze) 7:27,54.

Die detaillierten Resultate können unter www.couperowing.org abgerufen werden.

Mechelen, 31. Juli 2010/cs.