Coupe de la Jeunesse: Schweizer Team gewinnt 3 weitere Silbermedaillen

  Coupe de la Jeunesse: Schweizer Team gewinnt 3 weitere Silbermedaillen

Am zweiten Tag des Coupe de la Jeunesse in Hazewinkel (Belgien) hat die Schweizer Junioren-Mannschaft drei weitere Silbermedaillen gewonnen. Silber gab es für den Zweier ohne Steuerfrau mit Christiana Amacker (Seeclub Luzern) und Josephine Galantay (Lausanne Sports Aviron) sowie die beiden Einerfahrer Florence Cron (Ruderclub Rotsee Luzern) und Luca Fabian (Basler Ruderclub). Während die Juniorinnen wie am Vortag erneut Silber gewannen, sicherte sich Luca Fabian nach der gestrigen Bronze- auch eine verdiente Silbermedaille nach einem hart umkämpften Rennen. „Ich habe 250 Meter vor dem Ziel, als es so knapp war, einfach meine Beine runtergedrückt und nicht mehr aus dem Boot rausgeschaut. Zum Glück hat sich diese Strategie ausbezahlt“, freute sich ein erleichterter Luca Fabian. Luca Fabian gewann die Silbermedaille mit einem minimalen Vorsprung von 0.01 Sekunden vor dem italienischen Einerfahrer.
Die Mannschaftswertung wurde dieses Jahr von Italien (243 Punkte) gewonnen. Dies insbesondere dank einer eindrücklichen Leistung bei den Juniorinnen. Der zweite Platz ging an Grossbritannien (227 Punkte), während sich die Niederlande (140 Punkte) den dritten Platz sicherten. Die Schweiz (98 Punkte) belegte unter den zwölf Nationen den fünften Gesamtrang.
Der Coupe de la Jeunesse ist eine internationale Ruder-Regatta mit zwölf Teilnehmerländern, nämlich Österreich, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Irland, Niederlande, Grossbritannien, Portugal, Polen, Ungarn und die Schweiz.

Rudern: Coupe de la Jeunesse Hazewinkel (Be), Resultate Finals mit Schweizer Beteiligung vom 01.08.2010
Juniorinnen.

Skiff: 1. Alice Denyer (Gb) 8:04,13. 2. Florence Cron (Sz) 8:08,44. 3. Emanuela Tabacco (It) 8:08,96. 4. Eveline Peleman (Be) 8 :09,98. 5. Jana Hausberger (Ö) 8:25,08.
Zweier ohne Steuerfrau: 1. Italien 7:34,08. 2. Schweiz (Josephine Galantay, Christiana Amacker) 7:39,50. 3. Grossbritannien 7:43,08. 4. Frankreich 7:56,24. 5. Niederlande 7:58,65. 6. Belgien 8:21,58.
Doppelzweier. 1. Italien 7:24,91. 2. Grossbritannien 7:27,51. 3. Niederlande 7:29,74. 4. Schweiz (Frédérique Rol, Shari Paternostro) 7:35,16. 5. Frankreich 7:42,12. 6. Belgien 7:42,76.
Junioren.
Einer.
1. Cunno Kuyt (Ho) 7:17,78. 2. Luca Fabian (Sz) 7:18,81. 3. Simone Molteni (It) 7:18,82. 4. Tim Brys (Be) 7:23,63. 5. George Bradbury (Gb) 7:32,47. 6. Clemens Obrecht (Ö) 7:34,75.
Doppelzweier. 1. Ungarn 6:40,37. 2. Irland 6:40,67. 3. Grossbritannien 6:41,09. 4. Niederlande 6:42,41. 4. Polen 6:46,32. 6:435. Schweiz (Julian Flühler, Philippe Denier) 6:49. 6. Polen 6:47,74. 
Vierer ohne Steuermann. 1. Grossbritannien 6:19,38. 2. Italien 6:21,02. 3. Niederlande 6:25,85. 4. Oesterreich 6:31,54. 5. Frankreich 6:33,05. 6. Schweiz (Roman Röösli, Nico Cserepy, Timothy Iselé, Daniel Rohr) 6:34,81.
Zweier ohne Steuermann. 1. Italien 6:57,96. 2. Spanien 6:59,95. 3. Polen 7:05,50. Ferner: 9. Schweiz (Guillaume Sommer, Barnabé Delarze) 7:29,13.

Die detaillierten Resultate können unter www.couperowing.org abgerufen werden.

Mechelen, 1. August 2010/cs.