Junioren-WM: Vierer mit Stm. startet fulminant

  Junioren-WM: Vierer mit Stm. startet fulminant

Die Junioren-Weltmeisterschaften der Ruderinnen und Ruderer finden bis zum Sonntag, den 8. August in Roudnice, in der Nähe von Prag, (Tschechien) statt. In 13 Bootsklassen werden die Weltmeisterschaften der U19 ausgerudert. Der Schweizer Junioren Vierer mit Steuermann mit Alex Plüss und Markus Kessler (beide Ruderclub Schaffhausen), Augustin Maillefer (Lausanne Sports Aviron), Louis Margos (Forward Rowing Club Morges) und Steuermann Marco Brechbühl (Seeclub Luzern) ist mit einem feinen Vorlaufsieg in die WM eingestiegen. Der Junioren-Doppelzweier mit Stephan Baschung (Ruderclub Aarburg) und Valentin Gmelin (Ruderclub Uster) steht nach Rang drei im Vorlauf im Viertelfinale. Die beiden Einerfahrer bestreiten die Hoffnungsläufe.

Bei sonnigen Verhältnissen und nur leichtem Wind wurde heute Donnerstag zu den Junioren-Weltmeisterschaften in Roudnice (Tschechien) gestartet. Der Schweizerische Ruderverband hat insgesamt vier Boote am Start, die einen guten Einstieg in die Regatta gefunden haben.

Vorlaufsieg für den Vierer mit Steuermann
Fulminant gestartet ist der Vierer mit Steuermann. Augustin Maillefer (Lausanne Sports Aviron), Alex Plüss, Markus Kessler (beide Ruderclub Schaffhausen), Louis Margot (Forward Rowing Club Morges) und Steuermann Marco Brechbühl (Seeclub Luzern) dominierten den Vorlauf vom Start weg und lagen bei allen Zwischenzeiten in Führung. Im Ziel betrug der Vorsprung auf die zweitplatzierten Ukrainer beachtliche drei Sekunden, was die direkte Halbfinalqualifikation bedeutete. Das Boot, das im Verlaufe der Saison mit den leistungsstärksten Schweizer Junioren gebildet worden war, gewann den Vorlauf souverän vor den Booten aus der Ukraine, Frankreich und Grossbritannien. Von allen drei Vorläufen konnte sich das Boot auch die schnellste Zeit notieren lassen. Die anderen beiden Vorläufe wurden von den Booten aus USA und Italien gewonnen. Der Schweizer Vierer hinterliess einen sehr guten Eindruck und der Steuermann führte die Mannschaft in ruhiger Manier durch den heutigen ersten Regattatag. Der Vierer mit Steuermann rudert am Samstagnachmittag in den Halbfinals.

Viertelfinalqualifikation für den Doppelzweier
Ebenfalls ein gutes Rennen zeigte der Junioren-Doppelzweier mit Stephan Baschung (Ruderclub Aarburg) und Valentin Gmelin (Ruderclub Uster). Die Boote aus Polen und Tschechien traten eine Flucht nach vorne an und setzten das Schweizer Boot etwas unter Druck. Im letzten Streckenviertel waren es dann aber Baschung/Gmelin, die sich noch auf den dritten Rang vorschoben und sich so sicher für den Viertelfinal von morgen Freitag qualifizierten.

Skiffs in den Hoffnungsläufen
Die Lausanner Skifferin Adeline Seydoux (Lausanne Sports Aviron) ruderte ebenfalls ein engagiertes Rennen, musste jedoch nach Streckenhälfte erkennen, dass sie das Tempo der anderen Boote nicht weiter mitgehen konnte und den für eine direkte Halbfinalqualifikation geforderten zweiten Platz nicht erreichen konnte. Mit Rang vier im Vorlauf rudert sie morgen Freitag im Halbfinale. Ersatzruderer Philippe Denier (Belvoir Ruderclub Zürich) startete im Einer und konnte sich via Hoffnungslauf für das Viertelfinale vom Freitag qualifzieren.

Die Rennen in Roudnice werden am Freitag mit den Hoffnungsläufen und Viertelfinals fortgesetzt. Die Halbfinals stehen am Samstag, die Finalrennen am Sonntag auf dem Programm.

Rudern:
Junioren-Weltmeisterschaften Roudnice (Tsch), Resultate Rennen mit Schweizer Beteiligung vom 05.08.2010
Junioren. Vierer mit Steuermann. 1. Schweiz (Louis Margot, Markus Kessler, Alex Plüss, Augustin Maillefer, Stm. Marco Brechbühl) 6:42,76.
2. Ukraine 6:45,72. 3. Frankreich 6:52,09. 4. Grossbritannien 7:02,26. Schweiz somit direkt im Halbfinale vom Samstag.
Doppelzweier. 1. Frankreich 6:45,77. 2. Rumänien 6:51,04. 3. Schweiz (Valentin Gmelin, Stephan Baschung) 6:57,73. 4. Tschechien 7:02,00. 5. Polen 7:46,88. Schweiz somit im Viertelfinale vom Freitag.
Skiff: 1. Sergij Gumennyi (Ukr) 7:54,33. 2. Philippe Denier (Sz) 7:55,93. 3. Mohamed Aouiti (Tun) 7:57,38. 4. Humza Hamid (Pak) 9:01,48. Schweiz somit im Viertelfinale vom Freitag.
Juniorinnen. Skiff: 1. Judith Sievers (De) 8:22,47. 2. Toni Boteva (Aze) 8:28,83. 3. Milda Valciukaite (Lit) 8:33,88. 4. Adeline Seydoux (Sz) 8:46,26. 5. Ashleigh Johnson (Zim) 9:17,07. Schweiz damit im Hoffnungslauf vom Freitag.

Die detaillierten Resultate können unter http://www.worldrowing.com/index.php?pageid=91 abgerufen werden.

Sarnen, 5. August 2010/cs.