DV Solothurn: Stéphane Trachsler neuer SRV-Vizepräsident

  DV Solothurn: Stéphane Trachsler neuer SRV-Vizepräsident

Die Delegierten des Schweizerischen Ruderverbandes (SRV) haben an der diesjährigen Delegiertenversammlung das bisherige Vorstandsmitglied Stéphane Trachsler (Société Nautique Genève) als Nachfolger des zurücktretenden Edouard Blanc zum neuen Vizepräsidenten des SRV gewählt. Heinz Schaller (Ruderclub Reuss Luzern) wurde für eine zweite Amtsdauer als Vorstandsmitglied Leistungsrudern bestätigt. Besondere Ehrungen erhielten die drei Mannschaftsboote, welche im laufenden Jahr für den SRV an Welt- und Europameisterschaften Edelmetall gewonnen haben.


Die 138. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Ruderverbandes wurde aus Anlass des 100 Jahre Jubiläums des Solothurner Ruderclubs im Landhaus Solothurn durchgeführt. Die geschäftlichen Traktanden konnten speditiv abgewickelt werden. SRV-Präsident Hans-Rudolf Schurter konnte in seinem Jahresbericht feststellen, dass viele Verbandsziele im Berichtsjahr erreicht werden konnten und der Jahrgang 2010 insgesamt ein guter Ruderjahrgang war. Auch im finanziellen Bereich konnte das Geschäftsjahr im Rahmen des Budgets abgeschlossen werden. Das neue Budget 2011 wurde grossmehrheitlich gutgeheissen.


Stéphane Trachsler und Heinz Schaller gewählt
Edouard Blanc, Vertreter der Ruderclubs aus der Westschweiz im Vorstand SRV reichte nach vier Jahren aus beruflichen Gründen seine Demission als SRV-Vizepräsident ein. Als Nachfolger von Edouard Blanc wurde der Genfer Stéphane Trachsler mit fast allen anwesenden Stimmen gewählt, der bisher im SRV-Vorstand für Finanzen zuständig war. Heinz Schaller wurde einstimmig für eine weitere Amtsdauer von vier Jahren als Vorstandsmitglied Leistungsrudern bestätigt. Das Amt des Vorstandsmitglieds Finanzen bleibt vorerst vakant.


Verdiente Ehrungen für die Ruderinnen und Ruderer
Besondere Ehre wurde den erfolgreichen Ruderinnen und Ruderern zu teil, welche dieses Jahr internationale Meisterschaftsmedaillen gewinnen konnten. Der Junioren-Vierer mit Steuermann, der an der Junioren-Weltmeisterschaft im tschechischen Roudnice den Junioren-Weltmeistertitel gewinnen konnte, notabene das erste Junioren-Gold seit 16 Jahren für den Schweizerischen Ruderverband, erhielt die Junioren-Medaille der SRV-Ehrenmitglieder. Nebst dieser speziellen Auszeichnung erhielten die Youngsters Augustin Maillefer (Lausanne Sports), Alex Plüss, Markus Kessler (beide Ruderclub Schaffhausen), Louis Margot (Forward Rowing Club Morges) und Steuermann Marco Brechbühl (Seeclub Luzern) auch das goldene SRV-Ehrenruder. Dieses begehrte Ruder erhielten ebenso die beiden Bronze-Vierer der diesjährigen Europameisterschaften in Montemor-o-Velho (Portugal). Der Frauen-Doppelvierer mit Martina Ernst (Belvoir Ruderclub Zürich), Nora Fiechter (Ruderclub Blauweiss Basel), Katja Hauser und Regina Naunheim (beide SC Wädenswil) wurde als erstes Frauen-Mannschaftsboot des SRV ausgezeichnet, das an einer internationalen Meisterschaft Edelmetall gewinnen konnte und so dem Frauen-Rudern in der Schweiz neuen Schwung verliehen hat. Ebenso für die EM-Bronzemedaille und die hervorragenden Auftritte in der Weltcup-Saison wurde der Vierer ohne Steuermann der Leichtgewichts-Männer mit Mario Gyr (Seeclub Luzern), Simon Niepmann (Seeclub Zürich), Lucas Tramèr (Club d’Aviron Vésenaz) und Simon Schürch (Seeclub Sursee) geehrt. Nebst Geschenken wurde auch diesen Ruderern das SRV-Ehrenruder verliehen.


Die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Ruderverbandes wurde durch den Solothurner Ruderclub ausgezeichnet organisiert. Die nächste Delegiertenversammlung wurde dem ebenfalls das 100 Jahre Jubiläum feiernden Seeclub Thun zur Organisation zugesprochen.


Solothurn, 11. Dezember 2010 / Christian Stofer