WM Bled: Kein Schweizer Tag zur WM-Halbzeit

  WM Bled: Kein Schweizer Tag zur WM-Halbzeit

Der vierte Regattatag an der Ruder-WM in Bled war für die Schweizer Boote wenig erfolgreich. Besonders hart war der Ausgang im Doppelzweier Männer Leichtgewichte. Michael Schmid (Seeclub Luzern) und Raphaël Jeanneret (Club de l’Aviron Vevey) lagen während über drei Vierteln der Strecke auf dem für den Halbfinal qualifikationsberechtigten dritten Zwischenrang. Dem enormen Endspurt des polnischen Doppelzweiers konnten Schmid/Jeanneret aber nichts mehr entgegensetzen und mussten den dritten Platz in ihrem Viertelfinale und damit auch die Hoffnungen auf einen Olympia-Quotenplatz preisgeben. Entsprechend gross war die Enttäuschung der jungen Mannschaft, die in ihrem ersten gemeinsamen Regattajahr steht. Nach einem schnellen Start und guter Geschwindigkeit über die Strecke reichte die Kraft für einen fulminanten Endspurt nicht mehr.

Silvan Zehnder und Nicola Edelmann (beide Seeclub Zürich) kamen im Halbfinale Zweier ohne Steuermann nicht über den sechsten Rang hinaus und rudern deshalb morgen Donnerstag bereits ihr letztes Rennen um die Ränge sieben bis zwölf im B-Finale. Samuel Annen (Seeclub Zug) hatte im Viertelfinale der Männer-Einer aus taktischen Gründen nicht zu viel Kraft gelassen und bestreitet deshalb das Halbfinale um das C/D-Finale. Für einen erfreulichen Abschluss des Renntages sorgten dann Regina Naunheim (Seeclub Wädenswil) und Sarah Zurbrügg-Greenaway (Seeclub Zug) im Frauen-Doppelzweier, die sich für das C-Finale (Ränge 13-17) qualifizierten.

Am Donnerstag rudern wiederum Schweizer Boote, die eine gute Ausgangslage für die Regatta haben. Zwei Highlights sind besonders zu erwähnen: Pamela Weisshaupt (Seeclub Küsnacht) rudert nach ihrem Vorlaufsieg und drei rennfreien Tagen ihr Halbfinale. Ebenfalls den Halbfinal bestreitet der Vierer ohne Steuermann Leichtgewichte.

Die Startzeiten der Schweizer Boote am Donnerstag, 1. September sind:
10:03 Uhr, Zweier ohne Steuermann Leichtgewichte (Silvan Zehnder, Nicola Edelmann), Final B
10:43 Uhr, Einer Frauen Leichtgewichte (Pamela Weisshaupt), Halbfinal
11:53 Uhr, Vierer ohne Steuermann Leichtgewichte (Mario Gyr, Simon Niepmann, Lucas Tramèr, Simon Schürch), Halbfinale
15:18 Uhr, Einer Männer (Samuel Annen), Halbfinal C/D-Finale

Resultate
Rudern: Weltmeisterschaften in Bled (Slowenien), 4. Regattatag (Mi, 31. August 2011)
Männer
Doppelzweier Leichtgewichte, 2. Viertelfinale:
1. Uru/Taylor (Neus) 6:18,64. 2. Purchase/Hunter (Gb) 6:26,19. 3. Jankowski/Stanczuk (Pol) 6:28,34. 4. Michael Schmid/Raphaël Jeanneret (Sz) 6:33,32. 5. Leung/Lok (Hongk) 6:41,66. 6. Russberg/Bernhardsson (Sd) 6:44,14. Schweiz somit im C/D-Halbfinale vom Freitag.

Zweier ohne Steuermann Leichtgewichte, 1. Halbfinale: 1. Chambers/Emery (Gb) 6:38,56. 2. Gibson/Tunevitsch (Aus) 6:39,71. 3. Greidanus/Bruschinski (Pol) 6:39,83. 4. Li/Liang (China) 6:44,08. 5. Tang/Kwan (Hongk) 6:52,71. 6. Silvan Zehnder/Nicola Edelmann (Sz) 6:54,07. Schweiz somit im B-Finale (Ränge 7-12) vom Donnerstag.

Einer, 2. Viertelfinale: 1. Drysdale (Neus) 6:56,08. 2. Griskonis (Lit) 6:58,35. 3. Jurkowski (USA) 7:02,81. 4. Hudson (Aus) 7:04,53. 5. Loliger (Mex) 7:06,28. 6. Samuel Annen (Sz) 7:30,72. Annen somit im C/D-Halbfinale vom Donnerstag.

Frauen
Doppelzweier, 2. C/D-Halbfinal:
1. Cameron/Maher (Ka) 7:03,78. 2. Regina Naunheim/Sarah Zurbrügg-Greenaway (Sz) 7:06,94. 3. Kalampoka/Nikolaidou (Griech) 7:18,03. Naunheim/Zurbrügg-Greenaway somit im C-Finale (Ränge 13-17) vom Samstag.

Detaillierte Resultate sind unter http://www.worldrowing.com/live-results zu finden.

Bled, 31. August 2011 / Christian Stofer