Nico Stahlberg und Pamela Weisshaupt siegen am Armadacup

  Resultate 26. BKW-Armadacup vom 27. Oktober 2012

Über 1200 Ruderinnen und Paddler waren am Samstag 27. Oktober bei Regen und Schnee am Armadacup auf dem Wohlensee bei Bern im Einsatz. Sie zeigten mit ihren Leistungen, dass Wassersport auch bei winterlichen Verhältnissen möglich ist.

Dabei gab es im Skiffrennen einen überraschenden Schweizer Doppelsieg. Bei den Herren gewann mit Nico Stahlberg vom Ruderclub Kreuzlingen ein Ruderer aus dem diesjährigen Schweizer Olympiateam (12. Platz im schweren Doppelvierer). Bei Damen konnte Pamela Weisshaupt vom Seeclub Küssnacht ihren Sieg von 2010 wiederholen. Nico Stahlberg liess so prominente Gegner, wie Kaspar Taimsoo (Estland, 2. Rang), Nationalmannschaftskollege Simon Schürch (SC Sursee, 3. Rang) oder Ondrey Synek (Tschechien, 2. der diesjährigen olympischen Spiele im Skiff, 4. Rang) hinter sich. Pamela Weisshaupt konnte auf der 9 km langen Strecke sowohl die Olympiasiegerin Mirka Knapkova (Tschechien, 2. Rang) und Lucinda Gooderham (England, 3. Rang) auf Distanz halten. Durch Patricia Merz vom See-Club Zug, welche die U23-Kategorie gewann, wurde mit dem vierten Gesamtrang bei den Frauen ein weiteres Schweizer Top-Resultat realisiert. 

Beide Schweizer Boote nutzten den Heimvorteil aus. Insbesondere der Herrensieger wählte eine sehr direkte Linie, die nur dank in diesem Jahr optimalen Wasserverhältnissen möglich war und die vor dem Rennen rekognosziert werden musste.

Die Hauptkategorie der spektakulären Drachenbootrennen gewann die RG DBC beider Basel vor einem Boot aus Bad Säckingen (Deutschland).

Weitere Details und die ausführliche Ranglisten ist von der Webseite http://www.bkw-armadacup.ch zu entnehmen.

Der Schweizerische Ruderverband gratuliert Nico Stahlberg und Pamela Weisshaupt zum grossartigen Tagessieg auf dem Wohlensee sowie allen weiteren Kaderathleten, insbesondere Simon Schürch, Simon Niepmann und Patricia Merz, welche zu einem ausgezeichneten Mannschaftsergebnis beigetragen haben. 

>> Resultate Skiffs und Drachenboote