Spatenstich für den Zielturm-Bau ist erfolgt

  Spatenstich für den Zielturm-Bau ist erfolgt

Am Rotsee herrschten winterliche Verhältnisse für den Spatenstich zum Neubau des Zielturms. Aber wie macht man einen Spatenstich bei einem Bauwerk, das im Wasser steht? Lange Pfähle müssen in den Seegrund versenkt werden, damit der künftige Zielturm auch genügend Stabilität haben wird. So war es dem Luzerner Olympia-Ruderer Mario Gyr vorbehalten, die grosse Baumaschine zu bedienen und den ersten Pfahl in den Seegrund zu setzen. 

Als Vertreter der Baukommission der Naturarena Rotsee begrüsste Urs Hunkeler die Anwesenden. Für ihn seien Qualität, Finanzen und Zeit die Vorgaben, um das erste Teilprojekt im Rahmen der Rotsee-Erneuererung erfolgreich zu realisieren. Der Zielturm verlangt ein Investitionsvolumen von Fr. 1.2 Mio. und soll bis Ende Mai 2013 fertiggestellt sein, damit er dann an der Schweizermeisterschaft vom 6./7. Juli erstmals im Einsatz stehen wird. Auf einer Betonplattform wird eine dreitstöckige Holzkonstruktion aufgebaut, die der Jury, den Speakern und dem Organisationskomitee zur Verfügung stehen wird. 

>> Medienmitteilung Naturarena Rotsee zum Spatenstich Zielturm