Pamela Weisshaupt ist vom Spitzensport zurückgetreten

  Pamela Weisshaupt ist vom Spitzensport zurückgetreten

Pamela Weisshaupt, die Ruder-Weltmeisterin 2008 und 2009 und Vize-Weltmeisterin 2011 im Einer Leichtgewichte tritt vom Spitzensport zurück. Dies gab sie am 25. Januar 2013 bekannt. Der Leistungsausweis von Pamela Weisshaupt, die 1994 mit dem Rudern begann, ist beeindruckend. Sie gewann sechs Weltmeisterschafts-Medaillen sowie acht Medaillen an Weltcup-Rennen und holte zahlreiche Siege an den Schweizer Meisterschaften.

Am 25. Januar 2013 gab Pamela Weisshaupt ihren Rücktritt vom Ruderspitzensport bekannt. Die Weltmeisterin 2008 und 2009 und Vize-Weltmeisterin 2011 im Einer Leichtgewichte beendet damit eine beispiellose Sportkarriere. Die 33jährige Athletin gewann in ihrer 18 Jahre dauernden Laufbahn international so viele Medaillen wie keine andere Schweizer Rudersportlerin vor ihr. Neben sechs Weltmeisterschafts-Medaillen und acht Medaillen an Weltcup-Rennen holte sie zahlreiche Siege an den Schweizer Meisterschaften. Die sportlichen Erfolge von Pamela Weisshaupt sind in ihrem Palmares detailliert aufgelistet.

WM-Medaillen gleich zu Karrierebeginn
Pamela Weisshaupt, die 1994 mit dem Rudern begann, gewann gleich zu Beginn ihrer Sportlaufbahn zwei Junioren-WM-Medaillen im Doppelvierer: 1996 belegte sie im schottischen Strahtclyde den
3. Platz und 1997 gewann sie in Hazewinkel in Belgien ihren ersten Vizeweltmeister-Titel. In der Saison 1996 war sie auch national sehr erfolgreich: Sie gewann die Schweizer Meisterschaften im Doppelzweier und im Doppelvierer. Diese frühen Erfolge zeigten das ausserordentliche Talent von Pamela Weisshaupt für den Rudersport. Sie motivierten die ehrgeizige Athletin, sich auf eine Laufbahn als Spitzensportlerin zu konzentrieren.

Die ganze Medienmitteilung des Support-Teams von Pamela Weisshaupt ist unten zur Ansicht aufgeschaltet. 
 

Downloads