Leichtgewichts-Frauen-Doppelvierer direkt ins Finale

  Guter Schweizer Auftakt an der U23-WM in Varese


>> Bildergalerie U23-WM Varese 2014 (Fotos D. Seyb)

>> Resultate und Startlisten zur U23-WM Varese 2014

Zwei der sechs Boote standen am Mittwochnachmittag an der U23-WM in Varese im Einsatz. Der leichte Frauen-Doppelvierer mit Pauline Delacroix, Fanny Belais (beide CA Vésenaz), Adeline Seydoux (Lausanne Sports Aviron) und Leanne Kunz (SC Luzern) überzeugte mit einem forschen Start und einem kämpferischen Rennen im Vorlauf. Der Schweizer Vierer vermochte beispielsweise das aufopfernd kämpfende britische Boot jederzeit in Schach zu halten. Dank Rang 2 hinter Italien zieht die junge Mannschaft direkt ins Finale vom nächsten Samstag ein.

Markus Kessler (RC Schaffhausen) startete im Skiff der Männer im fünften Vorlauf. Bis über die 1000 Meter Marke hinaus führte Kessler das Rennen an. Erst im letzten Streckenviertel schob sich das Teilnehmerfeld wieder zusammen und so waren es zuerst der Norweger Helvig und später der Grieche Angelopoulos, die sich den Vorlaufsieg holen wollten. Auf der Ziellinie war es dann der Grieche, der den Norweger noch einholte. Markus Kessler folgte mit einer Bootslänge Rückstand auf Rang drei und ist somit direkt für das Viertelfinale vom Freitag qualifiziert.

Resultate U23-Weltmeisterschaften Varese (I) vom 23. Juli 2014
Rennen mit Schweizer Beteiligung
Doppelvierer Frauen Leichtgewichte (1. Vorlauf):
1. Italien 7:01,66. 2. Schweiz (Kunz, Seydoux, Belais, Delacroix) 7:03,98. 3. Grossbritannien 7:06,72. 4. USA 7:16,28. 5. Oesterreich 7:25,39. Italien und Schweiz somit direkt im A-Finale vom Samstag.
2. Vorlauf: 1. Deutschland 6:58,48. 2. Ungarn 7:08,64. 3. Frankreich 7:12,89. 4. Norwegen 7:33,48.

Skiff Männer (5. Vorlauf): 1. Angelopoulos (Griech) 7:01,25. 2. Helvig (No) 7:01,52. 3. Markus Kessler (Sz) 7:04,18. 4. Redr (Slk) 7:05,43. 5. Garibaldi (I) 7:05,91. Markus Kessler damit im Viertelfinal vom Freitag.
1. Vorlauf: 1. Filipovic (Serb) 7:03,42. 2. Pavukou (WRuss) 7:03,99. 3. Letcher (Aus) 7:06,86. 4. Longuet-Higgins (Neus) 7:07,23.
2. Vorlauf: 1. Galisanskis (Lit) 7:02,11. 2. Matheisz (Un) 7:05,38. 3. Sorin (Russ) 7:05,47. 4. Gumennyi (Ukr) 7:05,51.
3. Vorlauf: 1. Plocek (Tsch) 6:59,77. 2. Steinhardt (De) 7:05,32. 3. Angelov (Bul) 7:09,26. 4. Antognelli (Mon) 7:10,09.
4. Vorlauf: 1. Wegrzycki-Szymczyk (Pol) 7:12,37. 2. Boucheron (Fr) 7:15,43. 3. Freudenthal (Sd) 7:17,14. 4. Udam (Est) 7:18,71.

Varese, 23. Juli 2014/cs.