Drei Schweizer Boote kommen in Hamburg direkt weiter

  Drei Schweizer Boote kommen in Hamburg direkt weiter

In den Vorläufen der Junioren-WM in Hamburg (D) haben die drei Schweizer Boote, welche heute Mittwochnachmittag im Einsatz standen, allesamt direkt die Viertelfinals erreicht. Im Zweier-ohne erreichten Joshua Meyer und Alois Merkt den zweiten Rang. Jacob Blankenberger und Amanda Lüscher ziehen mit dritten Rängen in die Viertelfinals ein.

>> Bildergalerie JWM Hamburg (Bilder: Detlev Seyb)

Die Junioren-Ruder-Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr vom 6.-10. August 2014 in Hamburg statt. Die Regattastrecke Allermöhe im Wasserpark Dove-Elbe verfügt über ausgezeichnete Infrastrukturen, um die wichtigste Juniorenregatta des Jahres erfolgreich durchzuführen. 730 Athletinnen und Athleten aus 57 Nationen haben für die Junioren-WM 2014 Boote gemeldet. Die Rennen werden in 13 Bootsklassen ausgetragen. In fünf dieser Bootsklassen sind Boote des Schweizerischen Ruderverbandes vertreten. Heute waren drei Schweizer Boote im Einsatz. Bei einem nicht zu verachtenden aber fairen Gegenwind, wurde der erste Rennblock dieser Nachwuchsweltmeisterschaft ausgetragen.

Meyer/Merkt dank Rang 2 direkt im Viertelfinal
26 Boote sind im Zweier ohne Steuermann Junioren in Hamburg am Start. Darunter ruderten Joshua Meyer und Alois Merkt (beide Grasshopper Club Zürich) im fünften Vorlauf um die direkte Viertelfinalqualifikation. Diese schien dem Zürcher Duo zu jederzeit des Rennens sicher. Hinter dem Boot aus Grossbritannien lag das Schweizer Boot immer auf dem zweiten Platz. Rund 500 Meter vor dem Ziel kamen Meyer/Merkt dem britischen Boot näher, doch die Briten liessen sich die Führung und letztlich den Vorlaufsieg nicht streitig machen. Mit einer guten Vorlaufleistung ruderte das Schweizer Boot auf den zweiten Rang und sicherte sich damit hinter Grossbritannien, jedoch vor Kanada, USA und Kroatien den direkten Einzug ins Viertelfinale vom nächsten Freitag.

Skiffs ebenfalls direkt im Viertelfinal
Dank dritten Plätzen in ihren jeweiligen Vorläufen haben Skiffier Jacob Blankenberger (Grasshopper Club Zürich) bei den Männern und Amanda Lüscher (Ruderclub Hallwilersee) bei den Juniorinnen direkt das Viertelfinale erreicht. Jacob Blankenberger führte bis zur Streckenhälfte und hat dann dem Kanadier de Groot die Führung überlassen und auch den Brasilianer am Schluss noch ziehen lassen. Mit Rang drei qualifiziert sich Jacob Blankenberger direkt für den Viertelfinal vom Freitag. Amanda Lüscher erreichte ebenfalls direkt das Viertelfinale im Einer der Juniorinnen. Sie musste den Ruderinnen aus der Ukraine und Ungarn den Vortritt lassen und sicherte den dritten Rang gegen die Ruderinnen aus Simbabwe und Nigeria problemlos ab.

Die Rennen werden morgen Donnerstag mit den Vorläufen und ersten Hoffnungsläufen fortgesetzt. Aus Schweizer Sicht treten morgen Donnerstag der Vierer ohne Steuermann Junioren und der Juniorinnen-Doppelvierer zu den Vorläufen an. Bereits heute Mittag hat Junioren-Ersatzmann Pascal Ryser (Ruderclub Thalwil) mit einem beherzten Rennen im Skiffrennen der Ersatzleute den zweiten Rang erreicht. Er musste nur dem deutschen Skiffier den Vortritt lassen und vermochte mit einem guten Rennen den zweiten Rang abzusichern.

Resultate von Rennen mit Schweizer Beteiligung.
Rudern: Junioren-Weltmeisterschaften in Hamburg (D) – 6. August 2014

Frauen
Skiff (4. Vorlauf):
1. Dudchenko (Ukr) 8:35,27. 2. Horvath (Un) 8:39,36. 3. Amanda Lüscher (Sz) 8:45,91. 4. Dickens (Zim) 9:00,83. 5. Ogunbiyi (Nig) 11:50,98. Amanda Lüscher damit im Viertelfinal vom Freitag.

Männer
Skiff (6. Vorlauf):
1. De Groot (Ka) 7:30,90. 2. Battista (Bra) 7:36,59. 3. Jacob Blankenberger (Sz) 7:38,43. 4. Sotolongo (Kub) 7:46,02. 5. Merenfeld (Ven) 8:34,38. Jacob Blankenberger damit im Viertelfinal vom Freitag.

Zweier ohne Steuermann Junioren (5. Vorlauf): 1. Jonas/Doyle (Gb) 7:11,12. 2. Joshua Meyer/Alois Merkt (Sz) 7:14,44. 3. Rogers/Barker (Ka) 7:16,06. 4. Elkhoury/Reitz (USA) 7:27,29. 5. Olah/Bonacin (Kro) 7:34,69. Meyer/Merkt damit direkt im Viertelfinal vom Freitag.

Skiff (Rennen der Ersatzmänner): 1. Raillon (De) 7:38,55. 2. Pascal Ryser (Sz) 7:43,00. 3. Fritsch (Sd) 7:51,45. 4. Formoso-Murias (USA) 7:54,48. 5. Hysar (Ukr) 7:59,50.

Mehr Informationen zur Junioren-WM in Hamburg: www.worldrowing.com

Hamburg, 6. August 2014/cs.