Int. Regatta Essen (D): 5 Podestplätze für SRV-Boote

  5 Podestplätze für SRV-Boote in Essen (D)

Die Essener Hügel-Regatta bildet dieses Jahr für die meisten europäischen Ruder-Nationen den Auftakt in die internationale Ruder-Saison. 20 Nationen sind am Start, darunter die volle Mannschaft des deutschen Ruderverbandes, welche ein guter Gradmesser darstellt. Auch der Schweizerische Ruderverband ist mit der kompletten U23-Mannschaft sowie den Elite-Frauen am Start.

Für die Schweizer Ruderinnen und Ruderer resultierten am ersten Regattatag der internationalen Hügel-Regatta auf dem Baldeneysee in Essen (D) zwei Finalplätze in den Elite-Kategorien sowie sechs Qualifikationen für die A-Finals in der U23-Kategorie. Besonders zu erwähnen sind die guten zweiten Ränge im Doppelzweier Leichtgewichte U23 von Michael Albisser und Simon Schürch (beide Seeclub Sursee), des Doppelvierers U23 mit Jérémy Maillefer (Lausanne Sports), Samuel Annen (Seeclub Zug), David Aregger (Ruderclub Schaffhausen) und Emanuel Hoppenstedt (Ruderclub Kreuzlingen) sowie von Regina Naunheim (Seeclub Wädenswil) im Skiff der Frauen. Regina Naunheim wurde nur von der Bronzemedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele von Peking, der Weissrussin Ekaterina Karsten, um rund 4.4 Sekunden geschlagen. Ebenso erfreulich wie viel versprechend waren die dritten Ränge von Angelina Casanova (Belvoir Ruderclub Zürich) im Skiff Frauen Leichtgewichte U23 sowie des erst vor einem Monat neu formierten Vierer ohne Steuermann Leichtgewichte U23 mit Nicola Edelmann und Pascal Flory (beide Seeclub Zürich) sowie Raoul Maag und Matthias Wyss (beide Grasshopper Club Zürich). Ebenfalls ein starkes Rennen zeigte Frédéric Hanselmann gegen namhafte Konkurrenz aus Dänemark und Griechenland. Hanselmann verpasste das Podest nach fulminantem Endspurt nur um 0.32 Sekunden. Die Rennen auf dem Baldeneysee fanden bei starkem Gegenwind mit Böen statt. Die Rennen werden am Sonntag fortgesetzt. Es beginnt ein neuer Regattatag mit Vorläufen am Vormittag und den Finalläufen am Nachmittag.   Detailresultate können unter www.huegelregatta.de abgerufen werden.

Resultate (Finalrennen vom 16. Mai 2009):
Elite: Skiff Frauen: 1. Ekaterina Karsten (WRuss), 8:24,00 2. Regina Naunheim (Sz), 8:28,42 3. Juliette Haigh (Gb) 8:33.36; Skiff Männer Leichtgewichte: 1. Mads Rasmussen (Den) 7:41.40 2. Vaileios Polymeros (Griech), 7:44,69 3. Milos Stanojevic (Srb) 7:48.06 Ferner: 4. Frédéric Hanselmann (Sz) 7:48.38
U23: Doppelzweier Leichtgewichte Männer: 1. Slowenien (Malesic/Cvet) 6:55,06; 2. Michael Albisser und Simon Schürch (Schweiz) 6:56.47; 3. Grossbritannien (Chambers/Clegg) 6:58,12; Doppelvierer Männer: 1. Deutschland (Hajek/Schaaf/Bartels/Schulze) 6:14,45; 2. Schweiz (Maillefer/Annen/Aregger/Hoppenstedt) 6:18,08; 3. Ungarn (Szell/Vinko/Csanko/Szabo) 6:20,95; Vierer ohne Steuermann Leichtgewichte: 1. Frankreich (Jonville/Breschet/Sorigue/Cornu) 6:28,84; 2. Ungarn (Bartha/Forrai/Vereb/Dumitras) 6:30,56; 3. Schweiz (Wyss/Maag/Flory/Edelmann) 6:32,82; Skiff Frauen Leichtgewichte: 1. T. Kalampona (Griech) 8:46,78; 2. Katherine Copeland (Gb) 8:49,12; 3. Angelina Casanova (Sz) 8:49.53