8 Schweizer Boote erreichen die Finals in Piediluco (I)

  Internat. Regatta Piediluco, 10.-12. April 2015

Von den 13 gestarteten Schweizer Booten haben deren acht die Finalrennen vom Sonntagvormittag erreicht. Die Vorläufe markierten den Start in die internationale Regattasaison 2015. Mit Vorlaufsiegen aben sich Jeannine Gmelin (Skiff Frauen) und der Männer Doppelzweier (Röösli/Maillefer) für die Finals qualifiziert. Alle anderen Boote erreichten die Endlläufe mit einem zweiten Vorlaufrang. Da nur A-Finals gerudert werden, sind die übrigen Schweizer Boote ausgeschieden. Besonders knapp war die Entscheidung für Nico Stahlberg und Barnabé Delarze im Doppelzweier Männer. In einem sehr stark besetzten Vorlauf mit Booten aus Aserbaidschan, Italien und Litauen verpassten sie den finalberechtigten dritten Platz um winzige 0.07 Sekunden. Die Vorläufe wurden bei starkem Schiebewind und teilweise sehr welligen Verhältnissen, jedoch bei schönstem Frühlingswetter, ausgetragen. 

Die Finalrennen werden auf Rai Sport 1 direkt übertragen und sind auch per Livestream unter dem folgenden Link mitzuverfolgen: 

>> Rai Sport 1 (Memorial d'Aloja, Piediluco, 09:00-10:55 Uhr)

Morgen Samstag stehen die folgenden Schweizer Boote im Finale: 

08:30 Uhr: Markus Kessler (Skiff Männer)
08:40 Uhr: Jeannine Gmelin (Skiff Frauen)
08:50 Uhr: Simon Niepmann/Lucas Tramèr (Zweier-ohne Männer schwer)
09:10 Uhr: Augustin Maillefer/Roman Röösli (Doppelzweier Männer)
11:30 Uhr: Patricia Merz und Frédérique Rol (Skiff Frauen Leichtgewichte)
11:50 Uhr: Silvan Zehnder und Joel Schürch (Skiff Männer Leichtgewichte)

Am Samstagnachmittag werden wiederum Vorläufe für die Finals vom Sonntag gerudert. Etliche Schweizer Teammitglieder werden dannzumal in anderen Bootsklassen an den Start gehen. 

>> Startliste Finals Samstagmorgen, 11. April 2015

>> Resultate Vorläufe Freitagnachmittag, 10. April 2015

>> Startliste Vorläufe Freitagnachmittag, 10. April 2015

>> Mehr Infos zur Int. Regatta Piediluco 2015