Junioren-EM Racice: Der Countdown läuft

  Junioren-EM Racice: Der Countdown läuft

Für die Juniorinnen und Junioren kommt es am Pfingstwochenende zum ersten Saisonhöhepunkt mit den Junioren-Europameisterschaften im tschechischen Racice. Aus der Schweiz sind vier Boote am Start. Die Rennen beginnen am Samstag mit Vorläufen am Vormittag und Hoffnungsläufen am Nachmittag.

>> Startliste Vorläufe Junioren-EM Racice
>> Resultate Junioren-EM Racice
>> Live-Stream Channel JEM Racice

30 Nationen entsandten insgesamt 478 Sportlerinnen und Sportler an die Junioren-Europameisterschaften. Die Regattabahn in Racice ist dieses Jahr Austragungsort dieser kontinentalen Titelwettkämpfe, welche seit 2011 ausgetragen werden. Es kommen 13 Bootsklassen zur Austragung. Auf die Juniorinnen und Junioren wartet ein straffes Programm. Am Samstag kommen die Vorläufe und Hoffnungsläufe zur Austragung. Am Sonntagvormittag finden dann die Halbfinals statt, ehe am frühen Sonntagnachmittag die A-Finals starten.

Flaggschiff Junioren-Vierer
Der Schweizerische Ruderverband hat nach der Internationalen Junioren-Regatta in München vier Boote für die Junioren-EM selektioniert. Bei den Juniorinnen sind ein Skiff und ein Doppelvierer am Start. Die Junioren sind im Vierer-ohne und im Doppelvierer am Start. Insbesondere der Vierer-ohne mit Alois Merkt, Nicolas Kamber, Joshua Meyer (alle GC Zürich) und Raphaël Roulet (CA Vevey) konnte in München in allen Rennen (Vierer-ohne, Zweier-ohne und Skiff) überzeugen. An beiden Wettkampftagen konnten sie die Rennen gegen starke Konkurrenz gewinnen. Die Mannschaft hat dank diesen guten Resultaten Selbstvertrauen getankt, um gegen die starke osteuropäische Konkurrenz schnell zu rudern.

Umbesetzter Juniorinnen-Doppelvierer
Im Juniorinnen-Doppelvierer, in München Fünfter im A-Finale, kam es diese Woche aufgrund einer Erkrankung von Schlagfrau Lara Eichenberger (Ruderclub Uster) zu einer Umbesetzung. Katharina Strahl (Ruderclub Zürich) rückt für Eichenberger in den Juniorinnen-Doppelvierer und rudert zusammen mit Debora Hofer (Seeclub Thun), Andrea Fürholz (Ruderclub Uster) und Ella von der Schulenburg (Seeclub Küsnacht). Im Juniorinnen-Einer rudert Serafina Merloni (Seeclub Stansstad). Sie konnte sowohl an den Regatten von Lauerz und München im Skiff überzeugen.

Der Junioren-Doppelvierer rudert in der Besetzung mit Youngster Dominic Condrau (Ruderclub Rapperswil-Jona), Pascal Ryser (Ruderclub Thalwil), Jonathan Moser (Seeclub Biel) und Romain Battistolo (Rowing Club Lausanne). Auch sie erreichten in München das A-Finale und sicherten sich dadurch die Teilnahme an der Junioren-EM.

Bisherige Schweizer Medaillen an Junioren-Europameisterschaften: 

JEM Bled (Slowenien) 2012
Silber: Juliette Jeannet, Skiff Juniorinnen 
Silber: Barnabé Delarze/Damien Tollardo, Doppelzweier Junioren

JEM Hazewinkel (Belgien) 2014
Silber: Jacob Blankenberger, Skiff Junioren