Der leichte Vierer-ohne ist "Team des Jahres" 2015

  Der leichte Vierer-ohne ist "Team des Jahres 2015"

Der Leichtgewichts-Vierer hat eine nahezu perfekte Saison hinter sich. Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr dominierten ihre Kategorie. Das Quartett gewann EM- und WM-Gold und sicherte sich auch den Sieg im Gesamtweltcup. Für diese hervorragenden Leistungen wurde dem Vierer-ohne der Titel "Team des Jahres 2015" verliehen. 

Der leichte Vierer-ohne wird damit Nachfolger des Tennis-Davis-Cup Teams. 1996 hatten mit Markus und Michael Gier nach ihrem Olympiasieg in Atlanta letztmals Ruderer den Titel "Team des Jahres" ergattern können. Nach 1954 (Doppelzweier Strebler/Schriever), 1959 (Vierer-ohne Streuli, Kottmann, Ess, Streuli), 1965 (Doppelzweier Bürgin/Studach), 1968 (Vierer-mit Oswald, Waser, Bolliger, Grob, Stm. Fröhlich), 1982 (Vierer-ohne Netzle, Trümpler, Weitnauer, Saile), 1988 (Doppelzweier Bodenmann/Schwermann) und 1996 (leichter Doppelzweier Gier/Gier) wurde die Auszeichnung zum 8. Mal an eine Ruder-Mannschaft vergeben. 

Der Schweizerische Ruderverband gratuliert Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch, Lucas Tramèr und Trainer Ian Wright zu dieser Anerkennung nach einer phänomenalen Saison 2015. 

>> SRF-Beitrag "Leichtgewichts-Vierer ist Team des Jahres"

>>Credit Suisse Sports Awards