Weltcup München: André Vonarburg Fünfter im Skiff

  Weltcup München: André Vonarburg Fünfter im Skiff

 

Im Finale der Männer Skiffs anlässlich der zweiten Weltcup-Regatta in München hat André Vonarburg nach einem guten Rennen den fünften Rang belegt. Das Rennen wurde vom Neuseeländer Mahe Drysdale vor Alan Campbell (Gb) und dem norwegischen Olympiasieger Olaf Tufte gewonnen. André Vonarburg gelang in diesem Finalrennen zudem die Olympiarevanche gegen den Litauer Mindaugas Griskonis, der ihm an den Olympischen Spielen in Peking auf den letzten Metern noch auf den neunten Platz verwies.     > Bildergalerie vom Ruder-Weltcup in München   André Vonarburg startete schnell und gut ins Rennen und war nach 500 Metern an dritter Stelle liegend hinter Schnellstarter Alan Campbell (Gb) und Mahe Drysdale (Neus). Auf dem zweiten Streckenviertel konnte André Vonarburg guten Kontakt halten und ruderte immer etwa eine halbe Länge hinter Bahnnachbar Olaf Tufte. Bei Streckenhälfte lag André Vonarburg an fünfter Stelle, ebenso nach 1500m. Den litauischen Skiffier Mindaugas Griskonis konnte André Vonarburg nie gefährlich werden und Vonarburg distanzierte den Litauer mit jedem Schlag. Der Zieleinlauf sah einen ungefährdeten Sieg von Mahe Drysdale vor dem ebenso deutlich an zweiter Stelle liegenden Alan Campbell. Einen regelrechten Sprint gab es um die Bronzemedaille zwischen Olaf Tufte und Ondrej Synek, wobei Tufte einen seiner berühmten Endspurts demonstrierte und sich so die Bronzemedaille sicherte. Der Tscheche Synek wurde Vierter, André Vonarburg Fünfter und der Litauer Griskonis Sechster. Nationaltrainer Tim Foster zeigte sich zufrieden mit den Rennen Vonarburgs in München: „André ist gute Rennen gefahren und man sieht, dass er bereit und fit ist für weitere Aufgaben.“ Die nächste Gelegenheit bietet sich in drei Wochen beim Weltcup-Finale auf dem Rotsee bei Luzern vom 10.-12. Juli 2009. Den nächsten Renneinsatz hat André Vonarburg an den Schweizermeisterschaften auf dem Rotsee vom 4./5. Juli 2009.   Leichtgewicht-Doppelvierer wird Zweiter Mit 9.44 Sekunden Rückstand auf den chinesischen Doppelvierer holten sich Eliane Waser, Fabiane Albrecht, Debbie Birrer und Tonia Iagovitina die Silbermedaille im Rennen des Frauen Doppelvierer Leichtgewichte. Im Feld mit drei Booten vermochten sie das indische Boot deutlich zu distanzieren, während das Schweizer Boot das von den Chinesinnen angeschlagene Tempo nicht mitgehen konnten.     Rudern: Weltcup-Regatta in München – Resultate Final im Skiff Männer München (D). Weltcup-Regatta auf der Olympia-Regattastrecke von Oberschleissheim. Sonntag: Final.

Männer. Skiff: 1. Mahe Drysdale (Neus) 7:00,45. 2. Alan Campbell (Gb) 7:03,95. 3. Olaf Tufte  (No) 7:05,82. 4. Ondrej Synek (Tsch) 7:06,50. 5. André Vonarburg (Sz) 7:13,62. 6. Mindaugas Griskonis (Lit) 7:17,10.

Mehr Resultate unter: http://www.worldrowing.com/index.php?pageid=91

Downloads