SM 2009: Resultate und Clubwertung

  SM 2009: Resultate und Clubwertung

 

Die Ruder-Schweizermeisterschaften auf dem Rotsee konnten bei besten Verhältnissen durchgeführt werden. Die neuen Schweizermeisterinnen und Schweizermeister sind erkoren. Bester Athlet ist André Vonarburg, der mit den beiden Meistertiteln im Skiff und im Doppelzweier wie schon vor zwei Wochen beim Ruder-Weltcup in München zu überzeugen vermochte. Das Pendant bei den Frauen heisst Regina Naunheim, die ebenfalls im Skiff und im Doppelzweier zu siegen vermochte. Die Clubwertung gewann wie schon in den vergangenen zwei Jahren Lausanne Sports, Section Aviron vor dem Seeclub Sempach und dem Belvoir Ruderclub Zürich.

Die Ruder-Schweizermeisterschaften auf dem Rotsee haben bei herrlichem Sommerwetter und flachem Wasser auf dem Luzerner „Göttersee“ – dem Rotsee – stattgefunden. Ein imposanter Publikumsaufmarsch sorgte für den richtigen und würdigen Rahmen für die nationalen Meisterschaften. Im Skiff der Männer siegte wie im Vorjahr André Vonarburg (Seeclub Sempach) vor Fabrizio Güttinger (Belvoir Ruderclub Zürich) und dem Bieler Torsten Maas. Im Doppelzweier zusammen mit Partner Florian Stofer doppelte André Vonarburg nach und sicherte sich so seinen zweiten Meistertitel der heutigen Regatta. Im Doppelvierer war es die Renngemeinschaft RC Reuss Luzern / SC Zug (Stefan Sax, Alain Marfurt, Martin Urscheler, Samuel Annen), welche das Rennen für sich zu entscheiden vermochte. Im Skiff der Leichtgewichte war es der Lausanner Altmeister Frédéric Hanselmann, der sich vor Lucas Tramèr (Club Aviron Vésenaz) den Meistertitel holte. Im Leichtgewichts-Doppelzweier waren es die Surseer Simon Schürch und Michael Albisser, die sich unangefochten durchsetzten. Die Sieger in den Riemenbooten der Männer sind alle mit dem Schweizer Leichtgewichtspool vernetzt. So gewann der Luzerner Seeclübler Mario Gyr zusammen mit Clubkollege Michael Schmid im Zweier ohne Steuermann. Schmid gab an der Schweizermeisterschaft sein Comeback nach einer über ein Jahr dauernden krankheitsbedingten Rennabstinenz. Im Vierer ohne Steuermann war es der Seeclub Zürich (Silvan Zehnder, Nicola Edelmann, Simon Niepmann, Pascal Flory), der das Rennen bestimmte und für sich zu entscheiden vermochte. Im Achter war es der Grasshopper Club Zürich, der sich den Titel in der Königsklasse sicherte. Auch dort waren mit Patrick Joye, Oliver Angehrn und Raoul Maag gleich drei Mitglieder des Schweizer Leichtgewichtskaders im Boot.   Favoritinnensiege bei den Frauen Bei den Frauen setzten sich die Favoritinnen in allen Rennen deutlich durch. So gewann die Wädenswiler Skifferin Regina Naunheim den Titel im Kleinboot und dies trotz eines abenteuerlichen Luftschlages kurz vor dem Ziel. Im Doppelzweier brillierte Naunheim mit Clubkollegin Katja Hauser. Sie hielten die Konkurrenz aus dem Leichtgewichtskader (Eliane Waser (Seeclub Luzern) und Fabiane Albrecht (Seeclub Thun)) auf Distanz. Im Doppelvierer und im Achter waren es die Frauen vom Belvoir Ruderclub Zürich, welche sich zu Schweizer Meisterinnen küren lassen konnten. Im Skiff der Frauen Leichtgewichte war es die amtierende Weltmeisterin Pamela Weisshaupt, die zu jedem Zeitpunkt das Rennen bestimmte und sich überzeugend ins Ziel ruderte.   Lausanne Sports, Section Aviron erneut „meilleur club suisse“ Der Schweizermeister im Junioren-Einer kommt vom Ruderclub Kreuzlingen. Nico Stahlberg setzte sich vor seinem Doppelzweier-Partner und Vorjahresmeister Elias Farhan (Lausanne Sports Aviron) durch. Zusammen werden die beiden an der Junioren-WM in Brive an den Start gehen. Im Skiff der Juniorinnen gewann Irina Aeschlimann (Seeclub Stansstad). Die Clubwertung sicherte sich Titelverteidiger Lausanne Sports, Section Aviron vor dem Seeclub Sempach und dem Belvoir Ruderclub Zürich.   Rudern: Schweizermeisterschaften auf dem Rotsee – Resultate Finals Meisterschaftsrennen Luzern-Rotsee. Sonntag, 5. Juli 2009 Männer. Skiff: 1. André Vonarburg (Seeclub Sempach) 7:03,98. 2. Fabrizio Güttinger  (Belvoir RC Zürich) 7:06,42. 3. Torsten Maas (Seeclub Biel) 7:09,55. 4. Emanuel Hoppenstedt (RC Kreuzlingen) 7:10,96. 5. Reto Niedermann (Seeclub Wädenswil) 7:16,70. 6. Samuel Annen (Seeclub Zug) 7:19,37. Doppelzweier: 1. André Vonarburg/Florian Stofer (Seeclub Sempach) 6:35,89. 2. Jérémy Maillefer/Frédéric Hanselmann (Lausanne Sports Aviron) 6:40,74. 3. Raffael Römer/Joel Horni (Küsnacht/Kreuzlingen) 6:47,60. Doppelvierer: 1. RC Reuss Luzern/Seeclub Zug (Stefan Sax, Alain Marfurt, Martin Urscheler, Samuel Annen) 6:05,97. 2. RC Kreuzlingen 6:18,56. 3. SC Wädenswil/RC Erlenbach 6:21,97. Zweier ohne Steuermann: 1. Mario Gyr/Michael Schmid (Seeclub Luzern) 6:46,18. 2. Raoul Maag/Matthias Wyss (Grasshopper Club Zürich) 6:52,16. 3. Pascal Flory/Nicola Edelmann (Seeclub Zürich) 6:52,55. Vierer ohne Steuermann: 1. Seeclub Zürich (Silvan Zehnder, Nicola Edelmann, Simon Niepmann, Pascal Flory) 6:19,76. 2. RC Lausanne/SN Genève 6:23,95. 3. RC Baden 6:41,06. Achter mit Steuermann: 1. Grasshopper Club Zürich (Lehner, Altenburger, Maag, Joye, Oertle, Eigenmann, Angehrn, Wyss, Stm. Kobel) 6:01,80. 2. RC Lausanne/SN Genève/SN Neuchâtel/FRC Morges 6:07,51. 3. RC Baden 6:13,00. Männer Leichtgewichte. Skiff: 1. Frédéric Hanselmann (Lausanne Sports Aviron) 7:15,30. 2. Lucas Tramèr (Club Aviron Vésenaz) 7:21,88. 3. Joachim Drews (Seeclub Küsnacht) 7:28,68. Doppelzweier: 1. Simon Schürch/Michael Albisser (Seeclub Sursee) 6:41,88. 2. Claudio Obrist/Daniel Wiederkehr (RC Baden) 6:48,62. 3. Raphaël Jeanneret/Kevin Lilla (Club de l’Aviron Vevey) 6:48,80. Junioren. Skiff: 1. Nico Stahlberg (Ruderclub Kreuzlingen) 7:16,38. 2. Elias Farhan (Lausanne Sports Aviron) 7:19,37. 3. Valentin Gmelin (Ruderclub Uster) 7:23,51. Doppelzweier: 1. Elias Farhan/Romain Loup (Lausanne Sports Aviron) 6:43,48. 2. Yanick Zeder/Iwan Zwyssig (RC Reuss Luzern) 6:45,10. 3. Stephan Baschung/Philipp Oeggerli (Ruderclub Aarburg) 6:53,97. Doppelvierer: 1. Lausanne Sports Aviron (Giorgis, Loup, Logoz, Voelke) 6:16,19. 2. SC Stansstad/RC Sarnen/RC Aarburg 6:17,59. 3. RC Reuss Luzern 6:18,29. Vierer ohne Steuermann: 1. CA Vevey (Hangartner, Gallot-Lavallée, Roth, Tagini) 6:29,92. 2. SC Locarno/CC Lugano 6:39,19. 3. RC Schaffhausen 6:39,42. Achter mit Steuermann: 1. Grasshopper Club Zürich/RC Baden 6:10,27. 2. CA Vevey 6:15,32. 3. CA Vésenaz 6:17,24.   Frauen. Skiff: 1. Regina Naunheim (SC Wädenswil) 7:58,08. 2. Nora Fiechter (RC Blauweiss Basel) 8:00,27. 3. Katja Hauser (SC Wädenswil) 8:15,17. Doppelzweier: 1. Regina Naunheim/Katja Hauser (SC Wädenswil) 7:11,81. 2. Fabiane Albrecht/Eliane Waser (SC Thun/SC Luzern) 7:15,45. 3. Nora Fiechter/Sara Hofmann (Blauweiss Basel/SC Biel) 7:16,16. Doppelvierer: 1. Belvoir RC Zürich (Casanova, Tiberini, Ernst, Buck) 7:01,27. 2. SC Zug/RC Sarnen/RC Baden 7:07,90. 3. Lausanne Sports Aviron 7:15,28. Zweier ohen Steuerfrau: 1. Linda Schlemmer/Klara Honsl (Belvoir RC Zürich) 8:00,23. 2. Ilse Wermink/Constanza Pianbinaco (SN Genève) 8:12,23. 3. Kim McManus/Jane Allison (Belvoir RC Zürich) 8:15,10. Achter mit Steuerfrau: 1. Belvoir RC Zürich (Bregenzer, Honsl, McManus, Baumberger, Handschin, Kummer, Arbenz, Allison, Stf. Schlemmer) 6:55,21. 2. RC Lausanne/SN Genève 7:05,63. 3. SC Luzern 7:28,53. Frauen Leichtgewichte. Skiff: 1. Pamela Weisshaupt (SC Küsnacht) 7:54,43. 2. Tonia Iagovitina (Lausanne Sports Aviron) 8:10,96. 3. Lea Holenstein (RC Schaffhausen) 8:17,48. Juniorinnen. Skiff: 1. Irina Aeschlimann (Seeclub Stansstad) 8:18,41. 2. Patricia Holenstein (RC Schaffhausen) 8:23,48. 3. Valérie Rosset (Seeclub Sempach) 8:25,43. Doppelzweier: 1. Sara Hildebrand/Valérie Rosset (Seeclub Sempach) 7:39,43. 2. Emilie Maus/Pauline Delacroix (Club Aviron Vésenaz) 7:41,06. 3. Andrea Birrer/Andrea Küchler (Ruderclub Sarnen) 7:44,44. Doppelvierer: 1. RC Lausanne/SN Genève/CA Vésenaz (Maillard, Wittwer, Maus, Poppe) 7:11,29. 2. RC Rotsee/SC Biel 7:18,91. 3. RC Sarnen/RC Sihlsee 7:24,94.   Alle Resultate zur Ruder-SM 2009 gibt es unter diesem Link.   Erste Bilder gibt es unter www.regatta-pics.com und auf der Webseite des Ruderclub Aarburg.   Luzern, 5. Juli 2009/cs.

Downloads