Junioren-WM Brive: Farhan/Stahlberg im B-Finale

  Junioren-WM Brive: Farhan/Stahlberg im B-Finale

 

Elias Farhan (Lausanne Sports Aviron) und Nico Stahlberg (Ruderclub Kreuzlingen) haben mit einem vierten Halbfinalrang den Einzug ins Finale der sechs besten Boote trotz mehrheitlich überzeugendem Rennen verpasst. Während mehr als der Hälfte des Rennens lag das Schweizer Boot an der Spitze des Feldes und überzeugte durch kräftige Schläge und guten Rhythmus. Kurz vor der 1500 Meter Marke war es dann das serbische Boot, das mächtig Druck machte und sich an die Spitze des Feldes setzte. Dahinter entbrannte ein unerbittlicher Dreikampf um die zwei restlichen finalberechtigten Ränge. Litauen und China setzten das Schweizer Boot zunehmend unter Druck. Ein kurzer Wackler zirka 100 Meter vor dem Ziel brachte die beiden Schweizer aus dem Konzept. Litauen und China liessen sich nicht zweimal bitten und sicherten sich die beiden Finalplätze, während sich das Schweizer Boot - völlig aus dem Tritt gebracht - die letzten 20 Meter über die Ziellinie treiben liess. Farhan/Stahlberg haben ein grossartiges Rennen gezeigt und sind letztlich am eigenen Mut gestrauchelt. Sie rudern am Samstagvormittag im B-Finale.   Der Doppelvierer mit Hugo Pfister (CA Vevey), Romain Loup (Lausanne Sports Aviron), Markus Kessler (RC Schaffhausen) und Valentin Gmelin (RC Uster) erreichte im Halbfinale um den C- und D-Final den guten zweiten Platz, lediglich 0.14 Sekunden hinter Estland und rudert damit am Samstagmorgen im C-Finale um die Ränge 13 bis 18. Seinen Halbfinal um den E- und F-Final gewinnen konnte Ersatzmann Nicolas Roth (CA Vevey) im Einer. Er wird die Regatta mit einem Rennen um die Ränge 25-30 abschliessen.   Rudern: Junioren-Weltmeisterschaften 2009 – Resultate Halbfinals mit Schweizer Beteiligung Brive-la-Gaillarde (Frankreich). Freitag, 7. August 2009 Junioren. Doppelzweier (2. Halbfinale): 1. Serbien 6:25,92. 2. Litauen 6:26,68. 3. China 6:26,79. 4. Schweiz (Elias Farhan/Nico Stahlberg) 6:30,89. 5. Ukraine 6:34,06. 6. Frankreich 6:37,84. Schweiz somit im B-Finale (Ränge 7-12) vom Samstag. Doppelvierer (1. Halbfinale C/D): 1. Estland 6:04,50. 2. Schweiz (Hugo Pfister, Romain Loup, Markus Kessler, Valentin Gmelin) 6:04,64. 3. Österreich 6:06,01. 4. Rumänien 6:07,37. 5. Japan 6:12,59. 6. Dänemark 6:13,99. Schweiz somit im C-Finale um die Ränge 13-18.   Detaillierte Resultate sowie alle Resultate des Tages können unter www.worldrowing.com abgerufen werden.   Sarnen, 7. August 2009/Christian Stofer