Der leichte Vierer-ohne ist erneut "Team des Jahres"

  Der leichte Vierer-ohne ist erneut "Team des Jahres"

Grosse Anerkennung für die Olympia-Ruder-Goldmedaille anlässlich der Credit Suisse Sports Awards. Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr wurden wie schon im Vorjahr als "Team des Jahres" ausgezeichnet. Nebst Lara Gut und Fabian Cancellara als Einzelsportler des Jahres, wurde der Leichtgewichts-Vierer zur Mannschaft des Jahres gewählt. 

>> SRF Beitrag "Team des Jahres 2016" mit Dankesrede Simon Schürch

>> Credit Suisse Sports Awards

Am 11. August 2016 ruderte der Leichtgewichts-Vierer im Olympiafinale von Rio de Janeiro zur olympischen Goldmedaille. Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr liessen wie schon im Vorjahr an der Weltmeisterschaft nichts anbrennen und hielten dem grossen Erwartungsdruck stand. Das Olympia-Gold war der verdiente Lohn für die harte und konsequente Vorbereitung. Dass der sportliche Erfolg des leichten Vierers mit dem Titel "Team des Jahres 2016" gekrönt wird, ist eine hohe Anerkennung der Schweizer Sportwelt und für die Mannschaft hochverdient. 

Ebenfalls unter den Nominierten war Trainer Ian Wright, der den leichten Vierer-ohne in den letzten zwei Jahren unter seine Fittiche genommen hatte und zum Olympia-Gold gecoacht hat. Der Titel als "Trainer des Jahres" ging indessen an den scheidenden Kunstturn-Nationaltrainer Zoltan Jordanov. 

Der Schweizerische Ruderverband gratuliert Mario Gyr, Simon Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr zum "Team des Jahres 2016" sehr herzlich - wohlverdient nach dieser phantastischen Olympiasaison.

(c) Bilder: Keystone