Rudern weshalb?

Rudern weshalb?
Rudern ist eine der gesündesten Sportarten, die es gibt. Bei jeder einzelnen Ruderbewegung werden alle Hauptmuskelgruppen trainiert. Rudern ist aber auch eine überaus gelenkschonende sportliche Aktivität, weil diese im Sitzen ausgeführt wird. Dieser spannende Sport ist in nahezu allen Altersstufen erlern- und durchführbar. Der Rudersport schult alle wesentlichen Eigenschaften und Fähigkeiten, die ein modernes Leben erfordert: Kraft, Ruhe, Gleichgewicht, Koordination, Ausdauer, Teamgeist, Freude am Wettkampf, Zielgerichtetheit und Konzentration. Dieser Sport gilt als klassische Teamsportart, kann aber auch als Individualsport betrieben werden. Dafür werden entsprechend unterschiedliche Bootstypen eingesetzt: Das Angebot in den Ruderclubs reicht vom stabilen Wanderboot bis hin zum High Tech Rennboot; vom  grössten Mannschaftsboot – dem Achter – bis zum Einer. Rudern ist ein Wettkampfsport auf höchstem Niveau und gleichzeitig aber auch eine ideale Familien- und Freizeitbeschäftigung.

Der Rudersport hat in der Schweiz eine lange Tradition, wurde doch der Schweizerische Ruderverband bereits im Jahre 1886 gegründet! Aktuell sind 76 Ruderclubs mit ca. 10'000 gemeldeten Mitgliedern dem Verband angeschlossen. Davon sind 90% Fitness- und 10% Wettkampfruderer. Nicht zu vergessen, dass ein Teil der heutigen Fitnessruderer ehemalige Wettkampfruderer sind.

Keine Altersgrenze
Um regelmässig rudern zu können, sollte man von Vorteil volljährig sein. Nach oben hin gibt es hingegen bis ins hohe Alter keine Grenze. Jugendliche können je nach physischen Voraussetzungen bereits ab 10 Jahren – natürlich unter kompetenter Betreuung und Aufsicht – mit dem Rudersport beginnen.

Für jeden Fitnesslevel
Da Rudern ein sehr geringes Verletzungsrisiko birgt und dabei auch noch schonend alle Muskelgruppen beansprucht, eignet es sich für jeden Fitnesslevel. Die Herzkreisbelastung variiert je nach persönlichem Krafteinsatz.

Für die Gesundheit
Der Rudersport gehört zu den wenigen Sportarten, die nebst Muskelaufbau auch noch die Ausdauer, die Koordination und den Herzkreislauf trainieren.

Diese Sportart eignet sich optimal zur gesundheitlichen Prävention. Darüber hinaus unterstützt das Rudern den Abbau von Stress. Verbunden mit der Natur und der beruhigenden Wirkung des Wassers, ist Rudern eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Für behinderte Menschen
Seit geraumer Zeit engagieren sich Ruderclubs im Handicaprudern. Das sogenannte Adaptive Rowing ermöglicht behinderten Menschen, den Rudersport auszuüben.

Weitere Details zum Adaptive Rowing finden sie hier.