Tag der offenen Tür in der Spitzensport-RS

  Tag der offenen Tür in der Spitzensport-RS

 


>> Bildergalerie vom Besuchstag in der Spitzensport-RS (15.02.2010)


Am 15. Februar 2010 hat die Schweizerische Armee einen Tag der offenen Tür in der Spitzensport-RS in Magglingen durchgeführt. Medienvertreter, Angehörige, Verbands- und Militärvertreter wurden über das umfassende Programm der Spitzensportförderung durch die Armee informiert. Die Athleten gewährten in der Sport-Toto-Halle in Magglingen Einblicke in ihr Training und zeigten eine Kostprobe ihres Könnens. Alle Sportlerinnen und Sportler befinden sich aktuell in Phase 3 der Rekrutenschule und haben die Möglichkeit täglich uneingeschränkt und unter professioneller Leitung zu trainieren.
 
Auch zahlreiche Eltern, Geschwister und Verwandte der sechs jungen Ruderer, die seit Ende Oktober ihre Rekrutenschule im Rahmen einer Spitzensport-RS in Lyss und Magglingen absolvieren, reisten zu diesem Besuchstag an. Ein Ergometer-Training auf Ergometer-Slides wurde absolviert. Der Ruder-Ergometer animierte manche Besucherin und manchen Armee-Vertreter dazu, es gleich selber einmal auszuprobieren. Die Athleten nutzten dabei die Gelegenheit, den Anwesenden mehr über den Rudersport zu erzählen. An einer Informationswand konnten sich die Besucherinnen und Besucher zudem über die Ziele und Massnahmen des SRV auf dem Weg an die Olympischen Spiele in London informieren.
 
Im Anschluss an den informativen Teil wurden die Rekruten vom Kommandant der Spitzensport-RS, Oberstlt i Gst Stephan Zehr, von Rekruten zu Soldaten befördert. Er schürte in den jungen Frauen und Männern das Leitmotiv der Spitzensport-RS „FIRE“ und sinnierte in seiner Ansprache über die verschiedenen Bedeutungen von Feuer, wobei vor allem das Olympische Feuer in den Athleten brennen muss, um Spitzenleistungen zu erzielen. Die Spitzensport-RS stellt für die Teilnehmenden eine priviligierte Situation dar, ein echtes Fördergefäss für Athleten und ihre Verbände. Die Armee unterstützt dabei den Spitzensport in der Schweiz nachhaltig und erhofft sich, dass dereinst Athleten im Erfolg auch den Beitrag der Armee auf dem Weg an die internationale Spitze hervorstreichen mögen.
 
Magglingen, 15.02.2010/cs.