3 Siege in Ratzeburg / Frauen-Doppelzweier für Hamburg bestimmt

  3 Siege in Ratzeburg / Frauen-Doppelzweier für Hamburg bestimmt

Die U23- und U19-Nationalmannschaftsboote des Schweizerischen Ruderverbandes holten bei der Internationalen Ruderregatta im norddeutschen Ratzeburg am ersten Regattatag drei Tagessiege. Weiter wurde im Rahmen von Ausscheidungsrennen auf dem Sarnersee die Besetzung des Frauen-Doppelzweiers für den Start an der Weltcup-Regatta in Hamburg von kommender Woche erkoren.


3 Schweizer Siege sowie guter Gesamteindruck der U23- und Junioren-Boote in Ratzeburg
Die Nachwuchs-Nationalmannschaft (U23 und Junioren/-innen) des Schweizerischen Ruderverbandes ist dieses Wochenende an der Internationalen Ruderregatta in Ratzeburg (D), einem legendären Regattaplatz, im Einsatz. Am ersten Regattatag resultierten drei Kategoriensiege für Schweizer Boote. Siegreich waren Eliane Baumberger (Belovir Ruderclub Zürich) im Einer Frauen Leichtgewichte, Luca Fabian (Basler Ruderclub) und Benedikt Hegglin (Seeclub Zug) im Doppelzweier Männer Leichtgewichte sowie die beiden Junioren Roman Röösli (Seeclub Sempach) und Augustin Maillefer (Lausanne Sports Aviron), welche das Rennen im Männer-Doppelzweier zu gewinnen vermochte.


Auch die Grossboote zeigten beherzte Rennen und zeigten ihre Wettkampfstärke. Der schwere U23-Doppelvierer mit Romain Loup (Lausanne Sports Aviron), Yanick Zeder (Ruderclub Reuss Luzern), Marcel Härdi (Ruderclub Aarburg) und Joel Horni (Ruderclub Kreuzlingen) wurde Zweiter. Der leichte U23-Doppelvierer mit Daniel Wiederkehr (Ruderclub Baden), Nicolas Roth (Club de l’Aviron Vevey), Vincent Giorgis (Lausanne Sports Aviron) und Valentin Gmelin (Ruderclub Uster) wurde in einem Wimpernschlagfinale Vierter. In einem nur 20 Minuten nach dem Rennen angesetzten 350-Meter-Sprint gegen die gleichen Gegner war das Schweizer Boot dann siegreich. Nationaltrainer Tim Foster zeigte sich mit den Resultaten der Schweizer zufrieden und meinte: „Es ist gut, dass einige Boote siegreich waren und die beiden Doppelvierer qualitativ ebenfalls gute Rennen zeigten. Ebenfalls erfreulich, dass die Juniorenboote sich in den Rennen der U23-Altersklasse gut zu positionieren wussten.“


Frauen-Doppelzweier für den Weltcup in Hamburg nominiert
Im Nachgang zum Weltcup in München wurde gestern Freitag auf dem Sarnersee im Rahmen von Ausscheidungsrennen die Besetzung für den neuen Frauen-Doppelzweier festgelegt. Bei den Rennen setzten sich Regina Naunheim (Seeclub Wädenswil) und Sarah Zurbrügg-Greenaway (Seeclub Zug) durch und wurden daher für die Weltcup-Regatta in Hamburg (D) von kommender Woche nominiert. Diese interne Ausmarchung wurde notwendig, da nach den Rennen in München das bisherige Doppelvierer-Projekt aufgelöst wurde und ein Start im Doppelzweier angesetzt wurde. Die Weltcup-Regatta in Hamburg (D) findet vom 17.-19. Juni 2011 statt.


Resultate.
Rudern: Internationale Ruderregatta Ratzeburg (D) – Resultate 1. Regattatag (Sa, 11. Juni 2011)
Männer
Doppelzweier : 1. Augustin Maillefer/Roman Röösli (Sz) 6:31,38.
2. Adam Marzac/Kamil Zajkowski (Pol) 6:32,61. 3. Florian Eidam/Dominik Drüke (De) 6:37,35. 4. Michal Humpolicek/Tomas Vondrak (Tsch) 6:37,85. 5. Mark Hartsteen/Toeger Rasmussen (Dä) 6:43,05.
Doppelvierer: 1. Deutschland (Menger, Leineweber, Bach, Piontek) 5:57,05. 2. Schweiz (Romain Loup, Yanick Zeder, Marcel Härdi, Joel Horni) 5:59,92. 3. Polen 6:00,58.
Einer: 1. Hubert Trzybinski (De) 7:01,03. Ferner: 9. Markus Kessler (Sz) 7:28,99. 10. Barnabé Delarze (Sz) 7:35,84.
Doppelzweier Leichtgewichte: 1. Benedikt Hegglin/Luca Fabian (Sz) 6:37,68.
2. Eukasz Szpregiel/Adam Sobcak (Pol) 6:40,85. 3. Christoph Thiem/Pascal Ludwig (De) 6:42,45. 4. Kenta Tadachi/Kenta Kotani (Jap) 6:43,74. 5. Franz Gravenhorst/Matthias Wyss (Sz) 6:45,26. 6. Henrik Braun/Nils Störmer (De) 6:47,61. 7. Jan Rauber/Janis Köster (De) 6:48,50. 8. Anders Olsen/Simon Melander (Dä) 6:49,70.
Doppelvierer Leichtgewichte: 1. Deutschland (Hübler, Peschel, Steinhübel, Vent) 5:58,03. 2. Dänemark 1 5:59,21. 3. Dänemark 2 5:59,63. 4. Schweiz (Daniel Wiederkehr, Nicolas Roth, Vincent Giorgis, Valentin Gmelin) 5:59,88. 5. Deutschland 6:20,55.


Frauen
Einer Leichtgewichte U23: 1. Eliane Baumberger (Sz) 8:00,16. 2. Juliette Jeannet (Sz) 8:03,34.
3. Monika Kowalska (Pol) 8:03,72. 4. Margarete Jakschick (De) 8:09,68. 5. Nicole Gräf (De) 8:12,24. 6. Frédérique Rol (Sz) 8:16,70.
Doppelzweier:
1. Daniela Schultze/Mareike Adams (De) 6:59,29. 2. Magdalena Lobnig/Lisa Farthofer (Ö) 7:03,95. 3. Marie Arnold/Ulrike Törpsch (De) 7:04,11. 4. Patricia Merz/Adeline Seydoux (Sz) 7:13,07. 5. Anne Leyboum/Mette Dyrlund (Dä) 7:13,23. 6. Sylwia Lewandowska/Marta Kowalska (Pol) 7:17,86. 7. Katerina Pridhodova/Kristina Fleissnerova (Tsch) 7:28,85. 8. Lorena Schäfermeyer/Ronja Reiners (De) 8:20,30.
Zweier ohne Steuerfrau: 1. Ren/Sun (China) 7:25,30. Ferner: 8. Josephine Galantay/Christiana Amacker (Sz) 7:56,16.
Einer Leichtgewichte:
1. Atsumi Fukomoto (Jap) 7:52,74. Ferner: 5. Tonia Iagovitina (Sz) 8:13,90.



Ratzeburg, 11. Juni 2011 / Christian Stofer