Rudern in der Dunkelheit

Sicherheitsmassnahmen für Ruderer 

- Rudern in der Dunkelheit

Grundsatz:

  • Rudern in der Dunkelheit erfordert Rudererfahrung!
  • Ohne Beleuchtung NIE nicht in der Nacht rudern!
  • Ruderboote (Rennruderboote + C-Boote) , welche nicht mit einer fixen Beleuchtung ausgerüstet sind, haben die geltenden Beleuchtungsvorschrifen für das Rudern in der Dämmerung und in der Dunkelheit der lokalen Seepolizei einzuhalten

Hinweise / Empfehlungen:

  • WEISSES Rundumlicht am Bug des Bootes – z.B. Befestigung im Nummernhalter oder mit Saugnapf- fixieren
  • Batteriestand vor Ausfahrt überprüfen und sicherstellen, dass diese für mindestens eine Ausfahrt ausreicht
  • Lampe immer sichern, damit sie nicht während der Ausfahrt ins Wasser fallen kann
  • Bei Abfahrt, auch wenn dies noch bei Tageslicht bzw. bei bevorstehender Dämmerung erfolgt, Lampe einschalten!
  • Ein zusätzliches, rotes Rücklicht am Heck, z.B. am Kopf der Schlagperson, oder ein Rundumlicht (Froschleuchte) mittels einem Saugnapf auf die Bootsoberfläche fixiert, wird empfohlen
  • Lokale Fahrordnung einhalten. Häufiges, längeres Umsehen verhindert unnötige Kollisionen
  • Witterungsverhältnisse überprüfen

Hier können Sie diese Informationen als PDF-Dokument herunterladen:

Downloads