Checkliste für sicheres Rudern

Sicherheitsmassnahmen für Ruderer

- Checkliste für sicheres Rudern

Grundsatz:

  • Je mehr Rudererfahrung = je sicherer ist der Rudersport
  • Jede weitere Ruderausfahrt fördert ein SICHERES RUDERN

Hinweise / Empfehlungen:

  • Versichere dich, dass dein Boot voll schwimmfähig und in Ordnung ist
  • Beachte unbedingt die Massnahmen zur Vorbeugung gegen Unfälle!
  • Kenne und beherrsche die örtlich gültigen Regeln zur Vermeidung von Kollisionen und die Navigationsregeln!
  • Stelle sicher, dass du im Dunkeln passende Beleuchtung hast und trage in der Nacht, wenn möglich, sichtbare oder retro-reflektierende Kleidung!
  • Prüfe den neusten Wetterbericht und den Zustand des Wassers vor der Ausfahrt – und fahre nicht raus, wenn die Bedingungen ungünstig sind oder ungünstig werden, während du auf dem Wasser bist!
  • Gehe kein Risiko bei unsicheren Witterungsbedingungen ein!
  • Bei voll gelaufenen oder gekentertem Boot und kalten Wassertemperaturen: Immer am oder auf dem Boot bleiben!
  • Trage deine Ruderausfahrt vorher ins Logbuch ein, informiere eventuell andere Vereinsmitglieder, wenn du länger unterwegs sein willst!
  • Trage wenn möglich zu deiner eigenen Sicherheit eine Rettungsweste!
  • Beim Anlegen ohne Steg: im knietiefen Wasser das Boot an Land ziehen und bei stabilen Booten Kiel unten; bei Rennbooten, auf irgendwelchen Utensilien zum Schutz der Bootsschale, am Ufer lagern!
  • Bei Kenterung, Ruhe bewahren! Immer beim Boot bleiben. Boot und Ruder schwimmen an der Oberfläche! Sich an daran festhalten
  • Bei Kenterung, wenn möglich wieder ins Boot einsteigen. Nach Wiedereinstieg sofort an Land rudern, um sich bei kalten Wassertemperaturen vor Unterkühlung zu schützen. Hilfe organisieren
  • Nur an Land schwimmen, wenn die Distanz nur noch wenige Meter beträgt - Unterkühlung bei 1°C = 1 Minute! Schon nach wenigen Minuten führt ein „Winterbad“ zu Krampferscheinungen, Schwimmunfähigkeit und/oder Herzstillstand!
  • Ist ein Wiedereinstieg nicht möglich, sofort am Boot oder Ruder festhalten und möglichst wenig bewegen. Kopf und Körper so weit als möglich aus dem Wasser heben, z.B. auf das Boot legen oder auf den Rumpf sitzen, Boot stabilisieren. Um Hilfe rufen!
  • Kollisionsunfälle sind in jedem Falle zu vermeiden, indem der Ruderer/die Mannschaft die örtlich gültigen Regeln kennt und beherrscht!

Hier können Sie diese Informationen als PDF-Dokument herunterladen:

Downloads