Anne-Marie Howald neue Nationaltrainerin JuniorInnen und Talententwicklung

  Anne-Marie Howald neue Nationaltrainerin JuniorInnen und Talententwicklung

Anne-Marie Howald, bisher Trainerin im Seeclub Biel, wird per 1. November 2012 neue Nationaltrainerin für JuniorInnen und Talententwicklung beim Schweizerischen Ruderverband (SRV).

Anne-Marie Howald wird damit Nachfolgerin von Tim Foster, der sich in den vergangenen zwei Jahren um die Nachwuchsförderung im Schweizerischen Ruderverband gekümmert hat. Tim Foster hat sein Engagement beim SRV per Ende September beendet. „Mit Anne-Marie Howald haben wir unter der Vielzahl von Bewerbungen eine Persönlichkeit für diese anspruchsvolle und wichtige Aufgabe der Junioren-Arbeit gewinnen können, die bereits langjährige Erfahrung auf nationaler und internationaler Ebene aufweist und in den letzten Jahren immer wieder als Projekttrainerin im SRV auf verschiedenen Ebenen tätig war“, erklärt Christian Stofer, Direktor SRV. Anne-Marie Howald’s Aufgabenbereich liegt ausschliesslich in der Juniorenarbeit, dem wichtigsten Zubringer von Talenten für spätere SRV-Projektboote im U23- und Elitebereich. „Die Aufgabe für die neue Junioren-Nationaltrainerin wird sich insofern neu präsentieren, weil nicht nur die Mannschaftsbildung für die Junioren-WM oder den Coupe de la Jeunesse in den Aufgabenbereich fällt, sondern auch die langfristige Förderung von talentierten jungen Ruderinnen und Ruderern entlang ihres Athletenwegs“, ergänzt Christian Stofer.

Simon Cox neu Headcoach
Ebenfalls wird die leistungssportliche Führung auf Trainerebene wieder durch einen Headcoach wahrgenommen, der für alle Kaderbereiche, also Junioren, U23 und Elite, zuständig ist. Diese Aufgabe wird von Simon Cox wahrgenommen, der in den vergangenen zwei Jahren für die SRV-Olympiaprojekte zuständig war.

Sarnen, 3. Oktober 2012/SRV-FSSA-FSSC