Junioren-WM Trakai: Schweizerinnen gewinnen ihren Hoffnungslauf

  Junioren-WM Trakai: Schweizerinnen gewinnen ihren Hoffnungslauf

Nachdem die Schweizerinnen im Juniorinnen-Doppelvierer im Vorlauf gegen die starke Konkurrenz aus Deutschland, Rumänien und Holland noch das Nachsehen hatte, gelang dem Team um Schlagfrau Fanny Belais (CA Véseanz), ergänzt durch Debora Hofer (SC Thun), Pascale Walker (RC Zürich) und Bugfrau Leanne Kunz (SC Luzern) heute eine Leistungssteigerung. Im Hoffnungslauf sicherte sich das Quartett  den Laufsieg und qualifizierte sich so für den Halbfinal. Die Schweizerinnen siegten bei Gegenwind vor Weissrussland, Japan, Estland und Irland. Nebst den Schweizerinnen qualifzierte sich auch Weissrussland für das Halbfinale, während die anderen Boote in die C- und D-Finals verwiesen sind. 

Im Halbfinal (Freitag, 9. Aug. 2013; 09:00h Schweizer Zeit) treffen die Schweizerinnen auf Tschechien, Italien, USA, Rumänien und Australien. Die ersten drei Boote kommen ins Finale, während die Ränge vier bis sechs im B-Finale rudern werden. 

Ersatzfrau Lisa Cassina (CC Lugano), die im Einer angetreten ist, wird am Freitag ihren Viertelfinal bestreiten. Sie trifft um 10:24 Uhr (Schweizer Zeit) auf Südafrika, Deutschland, Weissrussland, Dänemark und Israel.

Sarnen, 8. August 2013/cs.