BKW-Armadacup: Nico Stahlberg erneut Sieger auf dem Wohlensee

  BKW-Armadacup: Nico Stahlberg erneut Sieger auf dem Wohlensee

Mehr als tausend Sportlerinnen und Sportler, über 300 Boote und drei Schweizer Siege am 27. BKW-Armadacup auf dem Wohlensee bei Bern. Bei idealen Wetterverhältnissen gewann Nico Stahlberg (SUI) das Hauptrennen bei den Männern und Mirka Knapkova (CZE) das Rennen der Frauen.

>> Resultate

>> Bilder (Rowingphotography Team) 

Am Samstag fand auf dem Wohlensee bei Bern der 27. BKW-Armadacup statt.
Bei herrlichem Wetter traf die Ruder Weltelite die Fitnessruderer auf der 9 km langen Strecke. Insgesamt waren 1100 Ruderer unterteilt in den Kategorien Skiff, Drachenboote und OC6 am Start.

Bei den Skiffs übernahm der Schweizer WM-6. und U23 Weltmeister sowie Vorjahressieger, Nico Stahlberg, vom Ruderclub Kreuzlingen von Anfang an die Führung, einen Platz den er bis zum Schluss nicht mehr hergab. Er wurde dicht gefolgt vom Kroaten Damir Martin, mehrfache Weltmeister und Vizeolympiasieger im M4x und Saulius Ritter aus Litauen (Silber im Doppelzweier der WM in Korea). Bei den Ruderinnen gewann Mirka Knapkova, Olympiasiegerin 2012 (Tschechien) die Goldmedaille, vor der Altmeisterin Ekaterina Karsten (Weissrussland). Überraschend wurde Pamela Weisshaupt (Schweiz) Dritte noch vor der Weltmeisterin im Doppelzweier aus Littauen, Milda Valciukaite.

Erstmals nahm auch Ursula Schwaller (SA Fribourg) als Paraplegikerin am traditionellen Anlass mit Massenstart teil. Sie absolvierte die vollen neun Kilometer. 

Die Rennen der Drachenboote, der OC-6 Outrigger und der Vierer der Junioren ergänzten das Skiffrennen bestens und zeigten den zahlreichen Zuschauern, wie vielfältig Wassersport sein kann.

Weitere Details und die ausführliche Ranglisten sind von der Webseite zu entnehmen.

Quelle: Medienmitteilung OK Armadacup