Rol/Merz und Markus Kessler je eine Runde weiter an der Quali-Regatta

  Rol/Merz und Markus Kessler je eine Runde weiter an der Quali-Regatta

Die Olympia-Qualifikationsregatta ist heute am Rotsee mit den Vor- und Hoffnungsläufen gestartet. Einen erfolgreichen Auftakt in diese Regatta gelang dem leichten Doppelzweier mit Frédérique Rol und Patricia Merz. Mit einem Start-Ziel-Sieg sicherte sich das Duo die direkte Finalqualifikation. Als zweites Schweizer Boot bestreitet Markus Kessler die Regatta im Einer. Der Ruderer des RC Schaffhausens qualifizierte sich mit einem Sieg im Hoffnungslauf für den morgigen Halbfinal.

>> Live Race Tracker Olympiaqualifikationsregatta 
>> Resultate Olympia-Qualifikationsregatta 2016 (pdf)
>> Bilder Olympia-Qualifikationsregatta 2016 (Bilder: Detlev Seyb, Swiss Rowing)

Der Schweizerische Ruderverband hat sich zum Ziel gesetzt an der Olympia-Qualifikationsregatta, die von heute bis Dienstag am Rotsee stattfindet, ein weiteres Boot für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren. Diese Herausforderung haben heute Frédérique Rol (Lausanne Sports Aviron) und Patricia Merz (See-Club Zug) im leichten Frauen Doppelzweier sowie Markus Kessler (Ruderclub Schaffhausen) im Einer in Angriff genommen.

Im leichten Doppelzweier der Frauen werden an der Olympia-Qualifikationsregatta noch zwei Startplätze für die Olympischen Spiele vergeben. In dieser sehr ausgeglichenen Bootsklasse zeigten Frédérique Rol und Patricia Merz wie bereits beim Weltcup-Auftakt in Varese (I) und bei den Europameisterschaften in Brandenburg (De) einen ganz starken Vorlauf und führten das Rennen vom Start bis ins Ziel an. Mit diesem Sieg sicherte sich das Duo die direkte Finalqualifikation. Den anderen Vorlauf gewannen die Europameisterinnen aus Holland, die damit ebenfalls direkt im Final sind und von einem Ruhetag morgen Montag profitieren. Die restlichen Boote werden morgen den Hoffnungslauf bestreiten und die vier weiteren Finalteilnehmer für den Final vom Dienstag (16.20 Uhr) ermitteln.

Markus Kessler mit Hoffnungslaufsieg in den Halbfinal
Markus Kessler ruderte im Vorlauf auf den dritten Rang und wurde damit in die Hoffnungsrunde geschickt. Heute Nachmittag zeigte er vom Start weg ein tolles Rennen und lag immer in den vordersten Zwischenrängen. Die Ziellinie querte Markus Kessler als Erster und sicherte sich damit vor den Ruderern aus Israel und Bulgarien den begehrten Platz im Halbfinal. Die restlichen Boote auf den Rängen vier bis sechs sind ausgeschieden.

Finale Olympia-Qualifikationsregatta auf dem Rotsee, Luzern. Sonntag, 22. Mai 2016
Nationalteam Schweiz.
Frauen.
Leichtgewichts-Doppelzweier. Vorlauf. 1. Frédérique Rol, Patricia Merz (Schweiz) 7:00,81.
2. Anastasia Vontzou, Georgia Dimakou (Griech) 7:02,75. 3. Laura Milani, Elisabetta Sancassani (I) 7:03,40.4. Ionela-Livia Lehaci, Gianina-Elena (Rum) 7:09,92. Merz/Rol damit direkt im A-Final vom Dienstag.

Männer.
Einer. Hoffnungslauf. 1. Markus Kessler (Sz) 7:24,10.
2. Dani Fridman (Isr) 7:25,56. 3. Kristian Vasilev (Bul) 7:26,79. 4. Panagiotis Magdanis (Griech) 7:28,97. 5. Ken Jurkoswski (USA) 7:32,00. 6. Gasper Fistravec (Slo) 7:52,22. Markus Kessler damit im Halbfinal vom Montagnachmittag.
Vorlauf:
1. Hannes Obreno (Bel) 6:54,42. 2. Lukas Babac (Slk) 6:56,81. 3. Markus Kessler (Sz) 7:01,45. 4. Philipp Syring (De) 7:09,43. 5. Kristian Vasilev (Bul) 7:17,42. 6. Oleksandr Lukianenko (Ukr) 7:18,02.

Sarnen 22. Mai 2016/rs.