Junioren-WM Brive: Farhan/Stahlberg siegen im kleinen Finale

  Junioren-WM Brive: Farhan/Stahlberg siegen im kleinen Finale

 

Elias Farhan (Lausanne Sports Aviron) und Nico Stahlberg (Ruderclub Kreuzlingen) haben das kleine Finale um die Ränge 7 bis 12 mit einem Start-Ziel-Sieg deutlich für sich entscheiden können und klassieren sich in der 34 Boote umfassenden Doppelzweier-Konkurrenz auf Schlussrang sieben. Mit diesem Sieg haben Farhan/Stahlberg eine gute Antwort auf das unglückliche Ausscheiden im Halbfinale gegeben und sich für das letzte Rennen an der Junioren-WM in Brive-la-Gaillarde nochmals in bester Form präsentiert. Auch einen versöhnlichen Abschluss der Regatta gelang dem Junioren-Doppelvierer, der im Platzierungsrennen um Rang 13 nur knapp dem kroatischen Boot unterlag und sich somit im 14. Schlussrang unter 32 Booten wieder findet.   Nach dem vierten Rang im Halbfinale haderten Elias Farhan und Nico Stahlberg den ganzen gestrigen Abend mit ihrem Schicksal. Ein glitschig gewordener Rudergriff führte zu einer Verkrampfung im Unterarm, die so stark wurde, dass ein Fehlschlag den Schweizer Doppelzweier im Endspurt des Halbfinales auf den vierten Rang zurückfallen liess. Elias Farhan und Nico Stahlberg ist es jedoch im heutigen B-Finale gelungen, die Enttäuschung vom Freitag hinter sich zu lassen und haben mit einem nie gefährdeten Sieg im kleinen Finale und einer sehr guten Zeit einen letzten Beweis ihrer Stärke abgegeben.   Junioren-Doppelvierer im 14. Schlussrang Auch der Doppelvierer mit Hugo Pfister (CA Vevey), Romain Loup (Lausanne Sports Aviron), Markus Kessler (RC Schaffhausen) und Valentin Gmelin (RC Uster) zeigte sich im letzten Rennen dieser WM in guter und angriffslustiger Verfassung. Kontinuierlich hat sich das Boot während der Regatta gesteigert und so gelang es dem Schweizer Boot mit einem marginalen Rückstand von nur 0.21 Sekunden auf das kroatische Boot, welches sich gestern Abend in einem Zusatzrennen gegen Griechenland den C-Final-Platz herausrudern musste, im Rennen den zweiten Platz zu belegen, was dem insgesamt 14. Schlussrang entspricht. Gar mit einem Sieg hat Nicolas Roth (CA Vevey) die Regatta abgeschlossen. Der Schweizer Ersatzmann ruderte in der Skiff-Kategorie und belegt den insgesamt 25. Rang unter 38 Gestarteten.   Rudern: Junioren-Weltmeisterschaften 2009 – Resultate Finaltag mit Schweizer Beteiligung Brive-la-Gaillarde (Frankreich). Samstag, 8. August 2009 Junioren. Doppelzweier (B-Finale): 1. Schweiz (Elias Farhan/Nico Stahlberg) 6:36,23. 2. Ukraine 6:37,40. 3. Dänemark 6:38,62. 4. Frankreich 6:41,01. 5. Slowenien 6:42,93. 6. Österreich 6:46,03. Doppelvierer (C-Finale 13.-18. Platz): 1. Kroatien 6:10,02. 2. Schweiz (Hugo Pfister, Romain Loup, Markus Kessler, Valentin Gmelin) 6:10,23. 3. Weissrussland 6:10,55. 4. Estland 6:13,75. 5. USA 6:14,05. 6. Österreich 6:16,82.   Detaillierte Resultate sowie alle Resultate des Tages können unter www.worldrowing.com abgerufen werden.   Sarnen, 8. August 2009/Christian Stofer